Angela Merkel: Unheilbar krank? So schlecht geht es der Kanzlerin wirklich

Was ist nur mit Angela Merkel los? Es scheint, als sei die Bundeskanzlerin am Ende ihrer Kräfte.

Angela Merkel
Foto: IMAGO/ photothek

Das sieht übel aus! Ihre Nägel sind runtergeknabbert, die Haut tief eingerissen und gerötet. Ein Pflaster schützt offene, schmerzende Wunden. Als Angela Merkel (66) kürzlich auf einer Pressekonferenz sprach, legte sie den schockierenden Blick auf ihre unschönen Hände frei. Es sind Hände, die auch ohne Worte eine Leidensgeschichte erzählen. Wie krank ist die Kanzlerin wirklich?

So schlecht geht es Angela Merkel wirklich

Mediziner sprechen von „Onychophagie“ – exzessives Nägelkauen als Ventil für Stress, Überlastung und Ängsten. Betroffene leiden oft ein Leben lang unter der Krankheit. In wenigen Fällen kann eine Therapie helfen. „Nägelkauen kann Indiz für eine tiefer liegende psychische Störung sein“, sagt Professor Steffen Moritz, Diplom-Psychologe des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE). Auch die Zitteranfälle, unter denen Angela Merkel im Sommer 2019 litt, waren Anzeichen für ein Burnout. „Diese Frau hat 17, 18 Stunden pro Tag gearbeitet, das halten auch gestandene Männer nicht aus“, sorgt sich ihr Vertrauter, der Ex-EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker (66).

16 Jahre als Deutschlands Chefin haben ihr alles abverlangt. Und auch privat plagen sie Sorgen. Es scheint, als würden sie und ihr Ehemann Joachim Sauer (72) immer häufiger getrennte Wege gehen. Schon seit Ende Mai arbeitet der Wissenschaftler an der italienischen „Accademia delle Scienze“ in Turin. Jetzt wurde bekannt, dass er einen weiteren Job im Ausland hat: An der „Karls-Universität“ in Prag ist er als Forscher tätig. Dabei würden der Kanzlerin Zeit zu zweit mit ihrem Mann oder gemeinsame Gespräche jetzt so guttun...

Was macht Angela Merkel nach ihrer Amtszeit? Das erfahrt ihr im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.