Angela Merkel: Neuer Job! Das plant die Kanzlerin nach der Amtszeit

Nach 16 Jahren an der Spitze Deutschlands verabschiedet sich Kanzlerin Angela Merkel 2021 von der politischen Bühne. Was hat die mächtigste Frau des Landes nach ihrer Amtszeit geplant? Wir blicken auf Angies Pläne und ihre Rente.

Angela Merkel blickt dem Ende ihrer Amtszeit entgegen
Kanzlerin Angela Merkel blickt dem Ende ihrer Amtszeit mit viel Optimismus entgegen - sie hat Zukunftspläne geschmiedet. Foto: Imago

„Wir schaffen das!“ – mit diesem Credo bewältigte Angela Merkel Flüchtlingskrise, Euro-Schuldenkrise oder Coronapandemie. Und eins muss man ihr lassen: Was die Kanzlerin sagt, das meint sie auch so! Das gilt leider auch für das Ende ihrer politischen Laufbahn. Nach 16 Jahren Amtszeit verabschiedet sich Angela Merkel nach der Bundestagswahl am 26. September 2021 offiziell in den Ruhestand. Ihre hoffnungsvollsten Nachfolger Olaf Scholz (SPD), Annalena Baerbock (Bündnis 90/Die Grünen) und Armin Laschet (CDU) stehen bereits in den Startlöchern, doch vorher heißt es Abschiednehmen von einer Kanzlerin, die viel bewegte. Pünktlich zum Ende der Amtszeit von Angela Merkel werfen wir einen Blick auf ihre beeindruckende Laufbahn und ihre Zukunftspläne.

Diese Krisen bewältigte Angela Merkel in ihrer Amtszeit

Seit November 2005 bekleidet Angela Merkel als Bundeskanzlerin das höchste Amt der deutschen Politik. Ob internationale Finanzkrise, Klimawandel, Flüchtlingskrise, Nahostkonflikt oder zuletzt die Coronapandemie, in die 16-jährige Amtszeit der ersten deutschen Kanzlerin fielen Themen von überragender internationaler Bedeutung. Die gebürtige Hamburgerin, die in der DDR aufwuchs, errang 1990 ihr erstes Mandat für den Bundestag. Von der Position als Bundesministerin für Frauen und Jugend unter Kohl (1991-1994) arbeitete sie sich in den 90er Jahren hoch zur Generalsekretärin der CDU (1998-2000) und schließlich Bundeskanzlerin (2005-2021). Mit ihrer diplomatischen Art kam Angela Merkel auch international gut an. Sie verhandelte mit Putin, Trump, Erdogan oder Netanjahu, zog mit einer beeindruckenden Leichtigkeit und einer eisernen Miene die Strippen in der Weltpolitik. Doch alles geht irgendwann zu Ende, so auch Angela Merkels Amtszeit.

Angela Merkel mit Putin, Erdogan und Macron
Im Laufe ihrer Amtszeit musste Angela Merkel einigen mächtigen Regierungschefs wie Putin, Erdogan und Macron versöhnlich die Hand reichen. Foto: Imago

So hoch ist die Rente von Angela Merkel

Mit der Bundestagswahl im September 2021 verabschiedet sich Angela Merkel nach 29 Jahren in der Politik in den wohlverdienten Ruhestand. Doch wie sehen ihre Pläne nach dem Ende ihrer Amtszeit aus? Bereits 2019 stellte die Kanzlerin klar, dass sie einen radikalen Schlussstrich ziehen wird: "Es gilt das, was ich im Zusammenhang mit meinem Abschied vom Parteivorsitz gesagt habe: Dass ich für kein weiteres politisches Amt, egal wo es ist, auch nicht in Europa, zur Verfügung stehe", erklärte Merkel damals. Mit einer Rente von 15.000 Euro sollte die Kanzlerin auch ohne ein zukünftiges politisches Amt finanziell gut über die Runden kommen. Die Summe ergab sich bei einer Berechnung des Bundes für Steuerzahler.

Angela Merkel bestätigt Abschied aus Politik

Ihre Ankündigung von 2019 bestätigte Angela Merkel auch bei ihrer USA-Reise im Juli 2021 im Rahmen der Verleihung der Ehrendoktorwürde an der Johns-Hopkins-Universität in Washington. Die Kanzlerin sprach auf der Bühne davon, nach dem Ende ihrer Amtszeit eine Pause zum Nachdenken einzulegen. Dabei wollte sie vor allem einer Frage auf den Grund gehen: „Was mich so eigentlich interessiert." Auch das Lesen von Büchern steht nach dem Karriere-Ende weit oben auf ihrer Agenda.

Diese deutliche Botschaft wird sicherlich auch bei ihrem Mann Joachim Sauer auf Anklang stoßen. In den letzten Jahren musste sich der Quantenchemiker des Öfteren mit dem zweiten Platz in Angies Leben begnügen, denn die Politik stand für sie stets an erster Stelle. Des öfteren wurde auch über eine Trennung des Paares spekuliert. Mit dem Abschied von der politischen Bühne bleibt der amtierenden Bundeskanzlerin zukünftig endlich mehr Zeit für ihre Familie. Doch es bleibt fraglich, ob Angela Merkel wirklich in ihrem Wochenendhaus im brandenburgischen Uckermark die Beine hochlegen wird, um ein gutes Buch zu lesen...

Was macht Angela Merkel nach ihrer Amtszeit?

Der Politik kehrt Angela Merkel zukünftig den Rücken zu. Doch dafür hat die Naturwissenschaftlerin möglicherweise bereits andere Pläne für das Ende ihrer Amtszeit geschmiedet. Dass Angela Merkel intellektuell weit mehr als manch ein Kollege auf dem Kasten hat, das weiß mittlerweile auch der letzte Bürger. Eine naturwissenschaftliche Ausbildung und ein Doktor in Physik zieren ihre eindrucksvolle Vita. 2019 verlieh die Leipziger Handelsschule der Kanzlerin die sage und schreibe 17. Ehrendoktorwürde. In ihrer Dankesrede sprach Angela Merkel zum ersten Mal über ihre Zukunftspläne nach der Kanzlerschaft: „Alle Universitäten, die mir einen Ehrendoktor gegeben haben, werden sowieso noch von mir hören, wenn ich nicht mehr Bundeskanzlerin bin. Ich werde zurückkommen und nicht nur so kurz bleiben wie heute. Ich werde länger bleiben“, verkündete die Politikerin in der Oper Leipzig nach ihrer Graduierungsfeier. Plant Angela Merkel also zukünftig als Dozentin an einer Hochschule zu arbeiten? Bislang hat sie sich noch nicht genauer zu ihren vielversprechenden Zukunftsplänen geäußert, doch lange kann es nicht mehr dauern...

Wie es für Angela Merkel nach ihrer Amtszeit weitergeht, erfahrt ihr im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.