Angelo Kelly: Drama um seine Tochter Emma!

Dieses schlimme Erlebnis änderte Angelo Kellys Leben komplett! 2009 stürzte seine Tochter Emma mit drei Jahren von einer Rutsche.

Angelo Kelly
Foto: Getty Images

Das Ereignis führte dazu, dass die Familie ihren Alltag in Deutschland hinter sich ließ…

"Ich hatte das Gefühl, dass sie gleich stirbt", erinnert sich der Sänger bei "Goodbye Deutschland" an die dramatischen Minuten. Die Eltern gingen mit ihrer Tochter damals zu einem Spielplatz und die Dreijährige kletterte eine Rutsche hoch. Dann passierte Das Unglück. 

"Sie ist runtergefallen und lag mit dem Kopf im Sand. Ich bin zu ihr hingerannt  und hab sie hochgehoben. Doch sie hat sich nicht mehr bewegt, hatte den Mund ganz verkrampft und sehr viel Sand geschluckt. Sie war am Ersticken!“, erzählt der Fünffach-Papa mit belegter Stimme. 

 

Angelo Kelly: Zwei Schicksalschläge änderten sein Leben!

Zum Glück kommt die Kleine wieder zu sich und wird sofort ins Krankenhaus gebracht. Dort stellen die Ärzte fest, dass sich Emma einen Arm gebrochen hat. Auch wenn nichts Schlimmeres passiert ist, war der Unfall ein einschneidendes Erlebnis für die Familie. "Am nächsten Tag hab ich gemerkt, dass alles so schnell gehen kann. Jeder Tag kann der letzte sein.“

Kurz zuvor erlitt seine Ehefrau Kira, als sie mit den Kindern alleine zu Hause war, auch noch einen epileptischen Anfall und lag nachts eine halbe Stunde reglos auf dem Boden. Beide Erlebnisse führten dazu, dass die Kellys ihr Leben von heute auf morgen veränderten.

Paddy Kelly ist bei "Dein Song" dabei
 

Kelly Family-Comeback: Warum fehlt Paddy Kelly?



Sie kauften sich einen Bus und reisten quer durch Europa. Heute lebt das Paar mit ihren Kindern ganz bodenständig  und zurückgezogen in zwei Häusern in Irland. Angelo Kelly hat seine Entscheidung für seine Familie nicht bereut! Die Musik ist trotzdem noch Bestandteil seines Lebens – und hat auch seine mittlerweile 11-Jährige Tochter Emma erfasst. Auf dem neuen Album der Kelly Family singt sie nämlich den  Megahit "An Angel"!