Anna Ermakova: Tränen-Drama hinter den "Let's Dance"-Kulissen! Ihr Herz zerbricht in 1000 Teile

Ein Daddy zum Spielen und Kuscheln? Nein, das ist Boris Becker für Anna Ermakova wohl nie gewesen...

Anna Ermakova
Foto: IMAGO / nicepix.world

Der süße Rotschopf Anna tanzte sich bei seinen ersten "Let’s Dance"-Auftritten in die Herzen der Fans. Nach ihrer tollen Darbietung in der Kult-Show schrieb Boris: "Ja! Guter Start!" Klar, Annas Erfolg im Rampenlicht gefällt ihm. Dabei merkt er gar nicht, wie unangenehm ihr diese Daddy-Show manchmal ist. Erst kürzlich gestand die Studentin in einem RTL-Podcast, wie sehr ihr die Vaterfigur fehle. Sie sprach auch darüber, dass sie kein Deutsch kann. "Aber wenn man mal darüber nachdenkt: Irgendjemand muss dir die Sprache beibringen. Und wenn er nicht da ist, wenn du jung bist und aufwächst, wie sollst du die Sprache dann lernen?", fragt Anna beschämt.

Anna fehlte eine Vaterfigur

Aus Kitzbühel postete der Wimbledon-Held auf Instagram ein Foto von sich und Sohn Amadeus. Er schrieb: "Eine Vater-Sohn-Bindung geht über alle Grenzen hinaus." Doch was ist mit Tochter Anna?

Noch-Ehefrau Lilly erzählte, der Junge meldete sich während des Urlaubes mehrfach bei ihr, hatte Heimweh! "Er soll einfach Verantwortung für sein Kind übernehmen, mehr verlange ich nicht", so Lilly. Und sie legte nach: "Das Gefängnis hat keinen besseren Menschen aus Boris gemacht. Er kann ein Teufel sein."

Autsch...

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

(*Affiliate Link)

Quelle: Woche heute