Anna & Gerald Heiser: "Totale Katastrophe" - Jetzt könnten sie alles verlieren

"Bauer sucht Frau"-Paar Anna und Gerald Heiser träumten vom Leben in Südafrika. Jetzt kommen einige Probleme auf die beiden zu.

Anna & Gerald Heiser
Foto: IMAGO / Sven Simon
Auf Pinterest merken

Dass ein gemeinsames Leben in Namibia nicht nur Freude bringt, war dem "Bauer sucht Frau"-Traumpaar Anna und Gerald Heiser von Anfang an klar. Sechs Jahre lang haben sie für ihr privates Glück in der Ferne geschuftet und müssen nun feststellen, dass ihr Traum von Afrika zum Albtraum geworden ist! Sie stehen vor dem Nichts.

Der Klimawandel gefährdet ihr Business

Denn der Klimawandel macht das Land seit Jahren noch trockener und die 7000 Fußballfelder große Farm von Anna und Gerald braucht dringend Wasser. Die letzte Weizenernte sei eine "totale Katastrophe" gewesen, sagt Gerald. Sollte sich an der Dürre nichts ändern, wäre das für die beiden ein "finanzieller Genickbruch". Der Gedanke, ihren Hof nicht halten zu können, treibt ihnen die Tränen in die Augen. Sie haben so viel Herzblut in das Projekt gesteckt und schon so viele Herausforderungen in ihrem Zuhause gemeistert.

Vor der Geburt ihres Sohnes Leon im Jahr 2021 erlitt Anna eine Fehlgeburt. Auch die zweite Schwangerschaft mit Tochter Alina verlief dramatisch. Als Frühchen konnte sie nicht selbstständig atmen und musste auf die Intensivstation. Eine schwere Zeit! Aber sie haben nie aufgegeben. Auch jetzt nicht! Sie wollen hoffen, beten und kämpfen, dass ihr Traum von Afrika nicht in einer Katastrophe endet.

Ähnliche Artikel

Im Video: Das ist die Liebesgeschichte von Anna und Gerald Heiser!

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Quelle

  • Schöne Woche