Caro & Andreas Robens: Heftige Lüge enthüllt! VOX zieht Konsequenzen

Andreas und Caro Robens haben alle belogen! Jetzt kommt die bittere Wahrheit ans Licht.

Caro und Andreas Robens
Foto: Getty Images

Seit Jahren gehören Caro und Andreas zum festen Bestandteil von "Goodbye Deutschland". Doch jetzt hat Sender VOX die Zusammenarbeit vorerst auf Eis gelegt. Was ist passiert?

Hetftige Details über Andreas Robens' Vergangenheit enthüllt

In ihrer Sendung "Caro und Andreas - 4 Fäuste für Mallorca" erzählte Andreas von einem Messerangriff in Hannover, der ihm beinahe das Leben gekostet hätte. Laut eigener Aussage hat ein fremder Mann ihm in die Brust gestochen, als der ehemalige Türsteher ihn nicht in den Club reinlassen wollte. Im Krankenhaus beschloss Andreas: "Jetzt haust du ab! Sterben kannst du auch auf der ganzen Welt." Der Rest ist Geschichte.

Doch das ist nicht die ganze Wahrheit, wie "t-online" jetzt herausfand. Der Vorfall soll nicht vor einem Club, sondern bei einem Ausflug am Baggersee stattgefunden haben. Nach einem heftigen Streit ging seine Ex-Freundin, die damals unter Drogeneinfluss stand, mit einem Steakmesser auf ihn los. Davor soll er sie immer wieder verprügelt haben.

Das sagt Sender VOX

VOX ahnte bisher nichts von der Lüge.  "Es gab für uns keinen Grund, die Geschichte von Andreas anzuzweifeln", teilt Sender-Sprecherin Julia Kikillis dem Portal mit. Nach den aktuellen Schlagzeilen wurden die Dreharbeiten mit dem Bodybuilder-Paar vorerst eingestellt. "Wir werden alle vorliegenden Informationen jetzt genau prüfen und dann über eine Fortsetzung der Zusammenarbeit entscheiden." Bleibt abzuwarten, wie diese Geschichte ausgeht...

Welche Paare haben sich nach dem "Sommerhaus der Stars" getrennt? Das erfahrt ihr im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.