Cathy Fischer: Spott für Freundin von Mats Hummels

Er ist der Brad Pitt unter den Fußballern: Mats Hummels hat immer die Nase vorn, wenn es um die hübschesten deutschen Fußballer geht. Ihm schmeichelt das wohl aber der Frauenschwarm hat trotzdem nur Augen für eine Frau, seine Freundin Cathy Fischer.

Cathy Fischer wird mit ihrer Kolumne zur Zielscheibe von viel Spott.
Cathy Fischer wird mit ihrer Kolumne zur Zielscheibe von viel Spott. Foto: WENN

Die ist 26 Jahre alt und seit sieben Jahren mit dem BVB-Profi zusammen. Vergangenes Jahr noch wurde Cathy Fischer zur Spielerfrau des Jahres gewählt diese Zeiten sind nun aber vorbei. Mit ihrer Kolumne bei der Bild hat sie sich ein Eigentor geschossen und muss viel Spott ertragen.

Denn sie möchte gar keine typische Spielerfrau sein und kämpft eigentlich gegen die Vorurteile. Angeblich hat Cathy Fischer nämlich richtig viel auf dem Kasten: "Ich habe doch nicht ein Auslandsjahr in den USA absolviert, mein Abitur mit der Note 2,0 und mein BWL-Studium mit der Note 2,3 abgeschlossen, nur um mir einmal pro Woche die Haare für das Stadion hübsch zu machen", so Cathy Fischer.

Sie wolle nicht nur vom Geld ihres Freundes leben, sieht sich als eigenständige Frau, "die ihren eigenen Weg geht und als TV-Moderatorin und Mode-Kolumnistin ihren Lifestyle selbst finanziert." Dazu gehört auch die Kolumne in der Bild, in der sie allerdings ihre eigenen Aussagen ad absurdum führt und sich munter von einem Fettnäpfchen ins nächste schwingt.

In den kurzen Texten mit Titeln wie "Der Soja-Latte schmeckt hier noch besser" und "Cathy knackt die Kokusnuss" bestätigt sie eindrucksvoll all die Vorurteile, die sie damit aus dem Weg räumen wollte. Man erfährt, dass Cristiano Ronaldo so gar nicht ihr Typ ist, weil er sich die Beine rasiert. "Kein Haar mehr am Körper! Ist das für Sie männlich? Für mich nicht. Ich stehe nicht so auf Brazilian waxing. Ich mag es auch nicht, wenn ein Mann rasiertere Beine hat als ich."

Außerdem erklärt sie, dass sie in Brasilien ihren Soja-Latte nur mit Strohhalm trinkt, denn "mit Keimen bin ich hier vorsichtig ich will die Zeit ja nicht krank im Bett verbringen." Ihre goldene Uhr hat sie lieber zu Hause gelassen, denn bei den Brasilianern weiß man ja nie. Sie hat "des Öfteren gehört, dass die Brasilianer, wenn sie etwas sehen, was ihnen gefällt, sich das einfach holen".

Das ist Cathy Fischer wichtig, denn ihr Ziel war es, ihren Lesern das Land näherzubringen: "Ich möchte den Menschen zeigen, wie toll Brasilien ist. Ich liebe es einfach, zu berichten. Über Mode, Styling, Fußball, vor allem über Menschen. Ich bin gern Reporterin, und die WM ist viel mehr als nur Sport", sagte die Freundin des derzeit verletzten Mats Hummels im Interview mit der Welt.

Die Meinung zur Kolumne von Cathy Fischer gehen auseinander. Während sie total viel Spaß daran hat, fassen sich die meisten Leser an den Kopf: "Aber jetzt mal im Ernst: Kann die #Cathyfischer mal jemand abstellen? Mir war lange nichts mehr so peinlich für Deutschland. #DFB? Anyone?"