Charlène von Monaco: Von wegen gesund! So schlecht geht es ihr wirklich

Fürstin Charlène ist wieder zurück und es geht mit ihrem Zustand bergauf. So dachte man zumindest...

Charlène von Monaco
Foto: Imago / ZUMA Wire

Das Leben hat sie wieder – oder doch nicht? Im Interview mit der südafrikanischen Zeitschrift "You" schwärmt Charlène zwar von ihrem neuen, erfüllten Alltag. Davon zu sehen ist allerdings nichts…

Auch interessant

Tipp

Steckst du aktuell im völligen Liebes-Chaos? Oder vor einer großen beruflichen Herausforderung? Die professionellen Berater*innen von Aurea helfen dir – egal in welcher Situation. Registriere dich jetzt und sichere dir 30€ Willkommens-Guthaben.

Fürstin Charlène spielt eine Rolle

"Ich habe eine sehr schwierige Zeit durchgemacht", gibt die Fürstin zu. "Aber ich hatte das Glück, von meinem Mann, meinen Kindern und meiner Familie, aus der ich all meine Kraft schöpfe, unterstützt und geliebt zu werden." Heute fühle sie sich körperlich viel stärker, gehe wieder regelmäßig schwimmen und ins Fitnessstudio. "Mein Jahr ist ausgefüllt und strukturiert", versichert sie. "Ich widme mich voll und ganz meinen gegenwärtigen und zukünftigen Projekten, aber auch den Bedürfnissen meiner Kinder." Das klingt, als wäre die Landesmutter wieder voll im Einsatz. Und wirft doch Fragen auf. Zum Beispiel: Warum wurde Charlène, wenn doch alles in Ordnung ist, seit Wochen nicht mehr gesehen…

Ihr letzter öffentlicher Auftritt mit Ehemann Albert war eine Audienz bei Papst Franziskus (85). Das war am 20. Juli. Ein paar Tage später besuchte sie noch eine Seniorenresidenz in Monaco, seither fehlt von Charlène jede Spur. Auch privat ließ sie sich nicht mehr blicken. Warum dann dieses überschwängliche Interview? Macht die Fürstin etwa gute Miene, obwohl in Wahrheit noch längst nicht alles rundläuft? Selbst bei Familienausflügen wie in den Parc Astérix mit Albert und den Zwillingen war sie nicht dabei…

Alle traurigen Details zu dem Gesundheitszustand von Charlène erfahrt ihr hier im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

*Affiliate Link