Corinna Schumacher: Bittere Beichte über Ehemann Michael Schumacher

Zum ersten Mal spricht Corinna Schumacher über den tragischen Unfall und bringt damit bis jetzt noch vollkommen ungeahnte Details ans Tageslicht...

Corinna Schumacher
Foto: IMAGO/ Sven Simon

Fast acht Jahre ist es her, dass Michael Schumacher (52) sich bei einem Skiunfall schwerste Kopfverletzungen zuzog. Seitdem hüllt sich die Familie über seinen Gesundheitszustand in Schweigen. Bis jetzt! In der bewegenden Netflix-Doku "Schumacher" spricht seine Frau Corinna zum ersten Mal über den tragischen Unfall. Es sind Worte, die einen berühren: "Michael fehlt mir jeden Tag!"

Corinna kämpft mit den Tränen

Sie kann die Tränen nicht zurückhalten. Die Erinnerungen an den Unfall bewegen Corinna zutiefst. "Ich habe nie dem lieben Gott einen Vorwurf gemacht, warum das passiert ist. Es war einfach richtig Pech. Mehr Pech kann man im Leben nicht haben", sagt die 52-Jährige laut "Das Neue" mit stockender Stimme in die Kamera. Sie erinnert sich, ihr Mann habe kurz vor den verhängnisvollen Skiferien noch zu ihr gesagt: "Der Schnee ist nicht optimal, wir könnten ja nach Dubai fliegen." Dort habe er Fallschirmspringen wollen, eine der Leidenschaften des Ex-Rennfahrers.

Wie schön! In diesen schweren Zeiten kann sich Corinna auf einen ganz besonderen Mann verlassen, der ihr treu zur Seite steht und sie unterstützt!

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.