Cristiano Ronaldo früher: So anders sah der Kicker als Teenie aus

Cristiano Ronaldo ist der am meisten umschwärmte Fußballstar auf der ganzen Welt. Männer bewundern ihn für sein überragendes Geschick am Ball, Frauen himmeln ihn für seinen Charme und sein gutes Aussehen an. Doch war Cristiano Ronaldo früher genauso hübsch wie heute? Auch an einem Superstar geht die Pubertät nicht spurlos vorbei...

Cristiano Ronaldo heute
Heute glänzt Cristiano Ronaldo auf dem Fußballplatz nicht nur mit seinen Fähigkeiten, sondern auch seiner Ausstrahlung, das war früher anders. Foto: Getty Images

Vor dem unsagbaren Fußball-Talent von Cristiano Ronaldo ziehen selbst die Kritiker den Hut, doch auch auf dem Laufsteg würde der 35-Jährige eine ziemlich gute Figur machen. Seine Muskeln, die tiefbraunen Augen, sein verschmitztes Lächeln und natürlich sein Temperament, mit all diesen Attributen lässt Cristiano Ronaldo Frauenherzen höher schlagen. In der Gen-Lotterie hat der Portugiese definitiv gut abgesahnt. Doch wurde ihm sein gutes Aussehen wirklich in die Wiege gelegt oder musste er viel dafür tun? Ein Blick auf Cristiano Ronaldo früher verrät mehr...

Cristiano Ronaldo begann seine Karriere mit acht Jahren

Auch Cristiano Ronaldo hat mal klein angefangen. Mit dem Kicken begann er schon mit drei Jahren. Im Alter von acht Jahren trat er in einen Amateurclub auf seiner Heimatinsel Madeira ein – dort arbeitete auch sein Vater José Dinis Aveiro als Zeugwart. Das Talent des Nachwuchskickers weckte das Interesse der Vereine "Nacional Funchal" und "Marítimo Funchal". Einige Jahre später wechselte er zu zum portugiesischen Top-Club "Sporting Lissabon".

Mit einer grandiosen Leistung bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2002 in Dänemark, machte sich der damals gerade einmal 17-Jährige einen Namen in der Sportwelt. Die Vereine rissen sich um das Jungtalent. Und so kam es dann auch zum entscheidenden Schritt seiner Karriere: Im Jahr 2003 wechselte Cristiano Ronaldo pünktlich zur Volljährigkeit zum Top-Club "Manchester United" und avancierte so zum Nachfolger von Fußball-Ikone David Beckham.

Cristiano Ronaldo und Peter Kenyon von Manchester United
2003 unterschrieb Cristiano Ronaldo gemeinsam mit Peter Kenyon den Vertrag für "Manchester United". Foto: Getty Images

So sah Cristiano Ronaldo früher aus

Ob seine starken Muskeln oder seine dunklen Augen, heute mit Mitte 30 wickelt der Frauenmagnet die weiblichen Fans reihenweise um den Finger. Doch wie sah Cristiano Ronaldo eigentlich früher als junger Mann aus? In den Anfangsjahren seiner Karriere trug er noch deutlich längere Haare. Damals färbte er sich die Spitzen blond.

Cristiano Ronaldo früher
Früher wirkte Fußballstar Cristiano Ronaldo eher unscheinbar. Foto: Getty Images

Doch trotz modischem Fauxpas: Sowohl früher als auch heute sieht Cristiano Ronaldo einfach verdammt heiß aus. Besonders die weiblichen Fans fahren auf sein portugiesisches Temperament ab. Auch auf dem Spielfeld macht Ronaldo immer eine gute Figur – bei dem heißen Anblick werden die vielen Tore fast schon zur Nebensache. Doch nach einigen wilden Jahren macht der begehrte Kicker heute um Frauengeschichten einen großen Bogen. Zu Hause warten neben seiner hübschen Freundin immerhin seine vier Kinder auf Cristiano Ronaldo.

Für diese Clubs jagte Cristiano Ronaldo früher Bälle

Cristiano Ronaldo machte sich damals schnell einen Namen als Torjäger. Bei den Europameisterschaften, sowie der Premier League, UEFA Champions League und der FIFA-Klub-Weltmeisterschaft galt er als Rekordtorschütze. Auch die Auszeichnung zum Fußballer des Jahres (2008) ließ nicht lange auf sich warten. Im Jahr 2009 dann der Wechsel: Cristiano Ronaldo wanderte für sage und schreibe 94.000 Euro zum spanischen Konkurrenzverein Real Madrid. In der Saison 2018/2019 wechselte Ronaldo zu Juventus Turin. Dort läuft sein aktueller Vertrag bis 2022. Erst kürzlich musste sein Team auf den Fußballstar verzichten, denn Ronaldo erkrankte im Oktober 2020 an Corona.

Selbstverständlich gehört Cristiano Ronaldo auch in der Nationalmannschaft von Portugal zu den Top-Kräften – erst die U17, dann die U20-, U21- sowie heute die A-Nationalmannschaft. Cristiano Ronaldo kann im Laufe seiner 20-jährigen Karriere auf viele Erfolge zurückblicken: Er wurde mit Portugal Europameister 2016, Vize-Europameister 2004 und Vierter der WM 2006. Den Weltmeister-Titel konnte er jedoch noch nie gewinnen. Bis heute ein Manko in seiner blitzreinen Erfolgs-Vita.

Diese pikanten Geheimnisse kennt bestimmt nicht einmal Ronaldos Freundin:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.