Daniel Küblböck: Bitter, was jetzt ans Licht kommt

Wie schlecht ging es Daniel Küblböck wirklich vor seinem Verschwinden? Jetzt macht sein ehemaliger "DSDS"-Kollege Daniel Lopes eine traurige Enthüllung.

Daniel Küblböck
Foto: imago

Über zwei Jahre ist es mittlerweile her, dass Daniel Küblböck spurlos von Bord der AIDAluna verschwand. Über die genauen Umstände kann bis heute nur gerätselt werden. Jedoch soll der ehemalige "DSDS"-Kandidat unter schweren psychischen Problemen gelitten haben. Jetzt packt sein ehemaliger Konkurrent Daniel Lopes aus…

Daniel Lopes: "Er fühlte sich oft missverstanden!"

Zu den meisten der Top 10 hat Lopes noch Kontakt. Bis heute haben acht der zehn Kandidaten eine WhatsApp-Gruppe, in der sie sich regelmäßig schreiben. "Da unterhalten wir uns ganz privat und tauschen Fotos unserer Kinder aus. Wir sprechen nur selten über geschäftliche Dinge", erzählt er jetzt gegenüber der "BILD"-Zeitung.

Doch einer fehlte von Anfang an in der Gruppe: Daniel Küblböck. "Ich weiß nicht, warum, aber Daniel hat sich recht schnell von 'DSDS' distanziert", so Lopes. "Das passiert vielen Künstlern, die sich nicht mehr wohl in ihrer Haut fühlen oder nicht mehr wissen, wer sie sind. Er fühlte sich oft missverstanden. Das war, glaube ich, das große Problem, was er hatte."

Erbitterter Streit um Daniels Erbe! Was passiert ist, erfahrt ihr im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.