Daniel Küblböck: Enthüllt! So geht es Adoptivmutter Kerstin Elisabeth Kaiser heute

Das Rätsel um das Verschwinden von Daniel Küblböck ist immer noch groß. Aber es tauchen auch viele andere Fragen auf...

Daniel Küblböck
Foto: Getty Images

Wo steckt eigentlich Daniel Küblböcks Adoptivmutter Kerstin Elisabeth Kaiser? Anfangs wurde spekuliert, dass sie mit dem Musiker auf der Kreuzfahrt war. Doch diese Information war falsch.

Daniel Küblböck
 

Daniel Küblböck: Video von der AIDAluna zeigt seinen Sprung!

 

Wo steckt Kerstin Elisabeth Kaiser?

Schon vor dem Verschwinden von Daniel Küblböck hat man nichts mehr von der älteren Frau gehört. Jetzt ist sie vollkommen untergetaucht. Es gibt kein Statement oder irgendweine Reaktion auf das Verschwinden des 33-Jährigen. 

 

Vor dem dramatischen Vorfall auf dem Kreuszfahrtschiff, soll es einen bösen Streit zwischen Daniel und seiner Adoptiv-Mama gegeben haben. Die Millionärin adoptierte den 33-Jährigen im Jahr 2011, schenkt ihm damals sogar eine Wohnung auf Mallorca. Doch vor zwei Monaten krachte es heftig! "Die Omi wollte ihm die Wohnung auf Mallorca plötzlich wieder wegnehmen. Sie war nicht mehr wiederzuerkennen", verriet Daniels Freundin Elke Schumann kürzlich gegenüber "Bunte". 

 

Kerstin Elisabeth Kaiser: So geht es ihr!

Das Drama um ihren Adoptiv-Sohn dürfte Kerstin Elisabeth Kaiser trotzdem ziemlich mitgenommen haben. Und so ist es auch. Im Interview mit "Bunte" verrät nämlich Günther Küblböck, der Vater von Daniel, dass es der Dame nicht gut gehe. "Schlecht. Genau wie dem Rest der Familie. Auch für sie war es ein Schock, wie sich Daniels Wesen zuletzt verändert hatte", erklärt er.