Daniela Katzenberger: Drama auf Mallorca! Jetzt hat sie alle vergrault

Daniela Katzenberger scheint auf der Insel ziemlich einsam zu sein. Vielleicht kein Zufall...

Daniela Katzenberger
Foto: Getty Images

So macht man sich keine Freundinnen! In ihrem neuen Buch „Die Mutti-Mafia kann mich mal… gernhaben“ (Plassen Verlag, 16,90 Euro) rechnet Daniela Katzenberger (33) mit vermeintlichen Helikopter-Müttern ab, die die Katze mit guten Ratschlägen zum Thema Kindererziehung nerven. So weit, so gut – jedenfalls für Danis Geldbeutel.

Denn die Fans finden’s super, jubeln „Daniela ist so witzig“ im Netz. Weniger lustig dürften das allerdings diejenigen finden, um die es in dem Buch unter anderem geht: die Frauen, denen die Katze jeden Tag in der Schule von Tochter Sophia (4) begegnet! Und die eventuell sogar ganz okay sein könnten, wenn man ihnen eine Chance gäbe… Doch Dani hat ihr Urteil schon gefällt: „Die sind alle so anders. Die haben irgendwie keinen Bock auf mich“, stellte sie gerade in einem TV-Interview fest. Und fühlt sich ausgeschlossen: „Ich werde generell von dieser Mutti-Mafia strenger beäugt als andere. Und auf Mallorca besteht der Kreis der deutschen Frauen schon aus einigen sehr speziellen Mamas“, klagt Dani im Interview mit „Bild“.

Daniela Katzenberger hat kaum Kontakte auf Mallorca

So wären die anderen Mütter schon morgens aufgebrezelt, „ich dagegen sehe halt erst so ab zwölf Uhr mittags gut aus. Aber die haben auch ihre fünf Nannys zu Hause und ich mache alles selbst.“ Überhaupt wären die „Über-Muttis“ der Ansicht, Daniela würde alles falsch machen. Ihre Lösung: Sie schickt Ehemann Lucas Cordalis (52) vor, um Sophia zur Schule zu bringen. „Lucas sagt mir immer, ich soll diese Mütter einfach ignorieren. Schließlich bringen diese angeblich gut gemeinten Ratschläge von solchen überperfekten Müttern wenig außer schlechte Laune“, so Daniela im Gespräch mit InTouch.

Doch auch sonst scheint sich die Katze mit sozialen Kontakten schwerzutun: Nach fünf Jahren auf der Insel hat sie noch immer kaum Anschluss gefunden. Bleibt nur die eigene Familie: „Meine Mama ist ja inzwischen auch auf Mallorca und Ingrid, Lucas’ Mama, wohnt nur fünf Minuten entfernt“, so Daniela. Ansonsten gäbe es nur eine Familie in ihrer Wohnanlage, mit der sie sich gut versteht. Es falle ihr schwer, Menschen zu vertrauen, hat Daniela schon öfter zugegeben. Ob das in Deutschland einfacher wäre? Würde Dani die Sonneninsel tatsächlich verlassen? „Klar, Deutschland ist schließlich meine Heimat. Und ich bin auch jobbedingt sehr oft da“, so die Katze zu InTouch. Eine Rückkehr scheint also nicht ausgeschlossen. Aber denk dran, Dani: Idioten gibt es überall…

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.