intouch wird geladen...

Danni Büchner: Schock-Bilder! Große Sorge um die Auswanderin

Schmale Taille, schmächtige Arme, dünne Beine – die einst eher dralle Danni Büchner wird immer weniger! Ganze 21 Kilo purzelten in den vergangenen Monaten. Die besorgniserregenden Bilder gibt's im Video:

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Huch, was ist denn bloß mit Danni Büchner los? Die Witwe scheint immer weiter zu erschlanken. Fans machen sich bereits Gedanken, was wohl hinter dem extremen Gewichtsverlust steckt…

„Du bist ganz schön dünn geworden“, mahnt ein User unter Danni Büchners neuestem Insta-Foto. „Bitte übertreibe es nicht!“ Und tatsächlich: Daniela hat sich in letzter Zeit auffallend verändert. Das Bäuchlein ist weg, die Beine sind deutlich schmaler, und auch am Gesicht erkennt man, dass sie mächtig abgespeckt hat, und das nicht erst seit dem Dschungelcamp. Schon vor dem Trip nach Australien verlor sie mithilfe der Abnehmprofis von Weight Watchers ganze zwölf Kilo.

<h2>Danni Büchner wird immer dünner</h2>

„Ich fühlte mich einfach nicht wohl so, wie ich war“, verriet sie damals. „Ich war einfach nicht mehr ich selbst.“ Bei der Dschungel-Diät aus Reis und Bohnen schmolzen dann noch mal neun Kilo dahin. Das müsste eigentlich reichen, sollte man meinen. Doch anstatt endlich mal wieder richtig zu schlemmen, hielt und hält Danni offenbar an ihrer strikten Ernährung fest. Und wirkt mittlerweile fast zu schlank.

Schlagen ihr womöglich auch die fiesen Hasskommentare und der Stress mit ihrer Faneteria auf den Magen? Hoffentlich nicht. Denn für die kommende, durch Corona zusätzlich erschwerte Saison braucht die Gastronomin viel Kraft. Vielleicht sollte sie sich doch mal wieder eine deftige Mahlzeit gönnen…