George Clooney: Schockierende Enthüllung um Ehefrau Amal

InTouch Redaktion
George und Amal Clooney
Foto: Getty Images

Der Abnehm-Wahn von George Clooneys Ehefrau kennt keine Grenzen: Jetzt wurde ihr krasser Ernährungsplan enthüllt...

Was will Amal zum Essen auf den Tisch? Fisch, Fisch, Fisch. Und irgendwie sieht die Frau von George Clooney (56) mittlerweile tatsächlich wie ein dünner Hering aus: Streichholz-Ärmchen, ausgemergeltes Gesicht und selbst ihr Zweiteiler in Größe XS ist viel zu weit: Bei dem Anblick der Anwältin vor wenigen Tagen in New York wundern wir uns, dass sie sich überhaupt noch auf den Beinen halten kann!

George Clooney und Amal: Die Situation eskaliert!
 

George & Amal Clooney: Mega Ehe-Streit hinter verschlossenen Türen

Seit der Geburt ihrer Zwillinge im letzten Juni ist Amal auf Diät – und hat offenbar den Absprung verpasst. Stattdessen hat sie 23 Kilo verloren und ist deutlich dünner als vor der Geburt ihrer Kids. „Amal ist besessen von dem Gedanken, bloß nicht zuzunehmen“, heißt es. „Sie hasst es, mehr als 54 Kilo zu wiegen.“ Doch selbst davon ist die 40-Jährige gerade weit entfernt: bei einer Größe von 1,74 Metern bringt sie nur noch 49 Kilo auf die Waage. Mit einem BMI (Body-Mass-Index) von knapp 16 gilt sie als untergewichtig – macht sie so weiter, rutscht Amal sogar blitzschnell in den lebensgefährlichen BMI-Bereich von unter 15!

 

Amal Clooneys Magerwahn wird immer schlimmer

Doch obwohl sich ihr Umfeld bereits Sorgen macht und selbst George trotz Ehekrise Angst um die Mutter seiner Kinder hat, denkt die Juristin nicht daran, ihre Ernährung umzustellen! „Seit fast einem Jahr hält sie sich strikt an ihre Fisch-Diät. Morgens gibt es Algensuppe, mittags und abends Fisch. Kichererbsen und Hummus mit einem Vollkorncracker sind die einzigen nicht fischigen Ausnahmen“, plaudert ein Bekannter aus. Und auch diese (wenigen) Kalorien verbrennt Amal größtenteils wieder: „Sie geht täglich eine Stunde laufen, manchmal hebt sie noch 20 Minuten lang Gewichte oder macht 30 Minuten lang Pilates.“ Klingt nicht gerade so, als ginge das noch lange gut – vielleicht sollte Amal endlich mal wieder herzhaft in einen Burger beißen, ohne ein schlechtes Gewissen zu haben.

 

So sieht Amals krasse Diät aus

  • Frühstück: „Morgens isst Amal Algensuppe, manchmal mit einem gekochten Ei“, heißt es. Nicht umsonst werden Algen auch als Schlankwunder bezeichnet: Sie sind fast fettfrei, versorgen den Körper aber mit reichlich Ballaststoffen.
  • Lunch: Fische wie Lachs oder Makrele landen mindestens einmal täglich auf Amals Teller – viel Eiweiß und Jod kurbeln den Stoffwechsel an, der hohe Anteil an Omega-3-Fettsäuren bringt ihn in Balance. Die Kichererbsen versorgen sie mit Kalzium und Eisen – bei ihrer unausgewogenen Ernährung zwar wichtig, dennoch kann Amal so nicht zunehmen.
  • Dinner: Auch hier versorgt Amal ihren Körper mit Kalzium und Eisen in Form von Hummus, dazu gibt es manchmal einen Vollkorncracker und gedämpftes Gemüse. So ein Abendessen hat nur knapp 160 Kalorien.