GZSZ-Mord: Lässt Maren jetzt die Bombe platzen?

Der schreckliche Mord ist immer noch nicht vergessen

GZSZ-Mord: Lässt Maren jetzt die Bombe platzen?
GZSZ-Mord: Lässt Maren jetzt die Bombe platzen? Foto: RTL / Rolf Baumgartner

Die ermittelnde Kommissarin trommelt Anni (Linda Marlen Runge), Maren (Eva Mona Rodekirchen) und Katrin (Ulrike Frank) für eine Tatortbegehung zusammen.

Das passt Jo Gerner natürlich gar nicht in den Kram. Ihm platzt fast der Kragen, als Kommissarin Knappe (Meike Schlüter) die Damen auffordert: „Spielen Sie es bitte einfach nach.“ Als Maren zur Ananas greift, verliert sie fast die Nerven und Gerner versucht einzugreifen: „Das reicht jetzt. Sie sehen doch wie aufwühlend das für alle Beteiligten ist.“

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Doch Knappe nutzt die Situation für sich und schickt alle, außer Maren weg. Als die Kommissarin und die Inhaftierte alleine sind, bedrängt die Beamtin die labile Maren: „Als Sie erkannten haben, dass der Mann tot war, da waren Sie doch völlig fertig mit den Nerven. Sie waren doch gar nicht mehr in der Lage, sich etwas zu überlegen. Aber ihre Freundin, die wusste sehr wohl, was zu tun ist. Die hatte einen Plan. Nicht Sie, Frau Flemming hat die Beseitigung der Leiche in die Hand genommen.“ Wird Maren einknicken? „Gute Zeiten, schlechte Zeiten", montags bis freitags um 19:40 Uhr auf RTL.