Harald Glööckler: Erschütternde Beichte von dem Designer

Lange hat man nichts mehr von Harald Glööckler gehört. Jetzt meldet er sich wieder zu Wort. Mit einer traurigen Beichte...

Harald Glööckler
Foto: Getty Images

Eigentlich kennen wir Harald Glööckler als fröhlichen Paradiesvogel. Doch auch ihm macht die Corona-Situation schwer zu schaffen. "Manchmal wache ich auch auf und dann umschwirrt mich diese Kollektive Depression, die so in der Luft liegt, die wie so ein schwarzer Schleier über dich fällt", erklärt er gegenüber RTL.

Traurige Worte aus dem Mund des 55-Jährigen. Doch er versucht sich nicht unterkriegen zu lassen und kämpft!

Harald Glööckler kämpft!

Im ersten Lockdown ließ sich der Designer etwas gehen. Ungeschminkt und im Schlabberlook widmete er sich der Gartenarbeit. Nun will es sich wieder mehr um sich kümmern.

Er macht zwei bis drei Mal die Woche Sport. Und macht sich auch wieder hübsch - wenn auch nur für sich selbst und seine eigenen vier Wände. "Man muss schon aufpassen, dass nicht das ganze Leben vor die Hunde geht. Das man sich so völlig vernachlässigt", erklärt er nachdenklich.

Und er hat seine positive Art auch in der schlimmen Krise nicht verloren. "Ich bin einer der Menschen, die die Welt schöner sehen, als sie ist. Und das rettet mich glaube", verrät er weiter.

Harald Glööckler auf der Berlin Fashion Week. Im VIDEO gibt es die Bilder:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.