Helene Fischer: Betrugs-Schock! Sie wurde die ganze Zeit nur ausgenutzt

Im Netz machen sich immer mehr Kriminelle breit. Jetzt trifft es auch Helene Fischer.

Helene Fischer
Foto: Getty Images

Schlüpfrige Sex-Angebote, dreiste Abzocke und dubiose Gewinnspiele – bei Helene Fischer haben Betrüger derzeit leichtes Spiel. 

„Macht’s gut, ihr Lieben, passt auf euch auf und ich melde mich hin und wieder“, schrieb die Sängerin vor rund einem Jahr unter eines ihrer letzten Instagram-Postings. Aus diesem Versprechen wurde bis zum heutigen Tage leider nichts: Seit knapp zwölf Monaten liegt Helenes Account brach, jedenfalls, was ihre eigenen Beiträge betrifft. Dafür haben clevere Abzocker und sogar zwielichtige Seitensprung-Portale das Potenzial des Fischer-Profils für sich entdeckt.

 

Helene Fischer fällt Betrügern zum Opfer

Keine schlechte Geschäftsidee – immerhin hat der Account etwa 750.000 Follower, von denen viele fast täglich nachschauen, ob es endlich wieder ein Lebenszeichen von ihrem Idol gibt. Dabei stoßen sie zwangsläufig über die erwähnten Betrugsmaschen. Denn unter den normalen Kommentaren tauchen immer mehr unmoralische Angebote auf. „Belohnt mich jemand, wenn ich mich zeige?“, schreibt etwa eine ohnehin schon leicht bekleidete Dame. „Ich suche einen Sugardaddy!“

Helene Fischer
 

Helene Fischer: Das Versteckspiel hat ein Ende! Bilder enthüllen ihr süßes Geheimnis

Aber auch dubiose Gewinnspiele und anrüchige Angebote von Sex-Seiten häufen sich. Doch anstatt zu reagieren, lassen Helene Fischer und ihr Management die miesen Mächte schalten und walten. Da kann man nur hoffen, dass keiner ihrer Fans zu Schaden kommt…