Helene Fischer: Rührende Liebeserklärung an ihre Eltern

Mit ihrer neuen Tour begeistert Helene Fischer gerade ihre Fans. Sie hat sich lange darauf vorbereitet und es sich zum Ziel gemacht, ihren Liebsten unvergessliche Stunden zu bereiten.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Auch ihre Eltern hat die Sängerin dabei nicht vergessen. Bei einem Kozert in der Kölner Arena machte sie ihnen vor 18000 Menschen eine rührende Liebeserklärung. Mit Tränen in den Augen kündigt sie an, als nächstes ihren Song „Du hast mich stark gemacht“ singen zu werden. „Den möchte ich meinen wundervollen Eltern widmen, die auch heute Abend hier sind. Ich bin ihnen unendlich dankbar. Danke, Mama“, ruft sie ins Mikrofon.

Ein ergreifender Moment für alle, die dabei sein durften. Peter und Maria standen ihrer Tochter in schweren Zeiten immer bei. Obwohl das Leben der 33-Jährigen von außen oft perfekt wirkt, so hat auch Helene mit vielen Dingen zu kämpfen. Gerade erst machte eine Augeninfektion ihr das Leben schwer und nun wird auch noch Florian Silbereisen von Joey Kelly böse angefeindet. In einem Interview erklärte er, dass er den Sänger für einen Wichtigtuer halte und nicht verstehe, wie er eine Frau wie Helene abbekommen konnte. Autsch!