Eine Handvoll Freunde in New York, die offenbar nichts anderes zu tun haben, als den ganzen Tag in einer Bar abzuhängen? - Das kannte man doch schon von "Friends"! Anfänglich als "Friends"-Aufguss belächelt entwickelte sich "How I Met Your Mother", kurz HIMYM, zum absoluten Sitcom Überflieger. Neil Patrick Harris, der lange Zeit nur noch als ehemaliger Kinderstar von der Serie "Doogie Houser" galt, wurde durch seine Rolle als Anzug-Macho Barney Stinson zum absoluten Superstar. Auch Buffy-Star Alyson Hannigan legte durch die Serie einen Karriere-Boost hin.

Kennenlerngeschichte in 9 Staffeln

Grundsätzlich geht es in der gesamten Serie darum, dass Ted Moseby (Josh Radnor) seinen Kindern erzählt, wie er deren Mutter kennenlernte. Die Erzählerstimme ist im deutschen "Bullyparade"-Star Christian Tramitz, im englischen niemand geringeres als "Full House"-Star Bob Saget. Ted sucht also 9 Staffeln lange nach seiner großen Liebe, Barney Stinson sucht mit kultigen Machosprüchen sein nächstes Bettabenteuer und Lily (Alyson Hannigan) und Marshall (Jason Segel) gründen nach und nach ihre kleine Familie. Neben den witzigen Geschichten, ist es vor allem auch die immer wieder neue Erzählstruktur. Häufig werden die Handlungen einer Folge mehrfach, aber aus verschiedenen Perspektiven erzählt. Nicht selten schaffen es die Schöpfer  Carter Bays und Craig Thomas, kleine erzählerische Meisterwerke aus den Folgen zu bauen.

Kein Happy End

So sehr die Serie von 2005 bis 2014 auch gehyped wurde, so enttäuschend war doch das Ende. Noch Jahre später ärgern sich viele Fans über das äußerst unbefriedigende Ende der Serie, das den Sinn der vorangegangenen Handlung ziemlich in Frage stellt.
 

Tags für „How I Met Your Mother (HIMYM)”