Iris & Peter Klein: Und plötzlich kommen sie sich wieder ganz nah...

Nanu, steht da etwa ein Liebes-Comeback an? Nach dem Auszug aus dem Big Brother Container kommen sich Iris und Peter wieder näher…

Iris & Peter Klein
Foto: IMAGO / Future Image
Auf Pinterest merken

Es war die wohl schmutzigste Trennung des Jahres: Monatelang prügelten Iris und Peter Klein öffentlich aufeinander ein. Und auch Peters angebliche Affäre Yvonne Woelke mischte fleißig mit beim Trennungsgemetzel. Doch nach zahllosen schmerzhaften Schlachten könnten die Ex-Partner das Kriegsbeil nun überraschend begraben – und zwar für immer.

Iris & Peter Klein: Endlich Frieden!

Wohl kaum jemand hätte nach all dem lodernden Hass, den fiesen Anschuldigungen und den schweren Vorwürfen mit solch versöhnlichen Szenen gerechnet: Als Iris Klein vor wenigen Wochen den "Big Brother"-Container verlassen musste, lagen sie und Mitbewohner Peter einander eine gefühlte Ewigkeit lang in den Armen. Es flossen bittere Tränen, tiefe Blicke wurden getauscht. Fast konnte sich der Eindruck aufdrängen, als wäre plötzlich alles vergeben und vergessen. Sogar viele Zuschauer waren sich sicher: Diese beiden finden wieder zueinander. "Gebt euch einen Ruck, ihr seid doch das perfekte Paar, habt im Leben so vieles gemeistert und ihr schafft auch das. Gebt eurer Liebe doch noch eine letzte Chance!", versuchte ein besonders engagierter Follower die Auswanderin zu motivieren. Und Iris? Die gibt sich noch dezent distanziert, schlägt aber deutlich sanftere Töne an und gibt sogar zu, dass sie vor ihrem Einzug in den Container mit ihrem neuen Partner über mögliche Annäherungen an den Ex gesprochen hat. "Er hat gesagt, wenn Peter und ich uns geküsst oder in einem Bett geschlafen hätten, wäre das in Ordnung", so die Katzenberger-Mama überraschend. Und verkündet, sie wolle Peter schon bald wieder sehen, um abseits der Kameras noch einmal das Gespräch zu suchen, ganz privat. Am liebsten natürlich im einstigen gemeinsamen Liebesnest. "Ich möchte natürlich auch meine Hunde besuchen, die durfte ich die ganze Zeit nicht besuchen und die Finca nicht betreten", erzählt sie. Doch solche Schikanen gehören nach der Kuschelrunde im Container wohl endgültig der Vergangenheit an: "Jetzt darf ich auch meine persönlichen Sachen holen. Ich hoffe, dass er sein Wort hält", so Iris.

Über die Beinahe-Versöhnung freuen sich vor allem die unfreiwilligen Leidtragenden des Trennungskrieges. "Ich habe keinen Papa mehr, Sophia keinen Opa mehr", beklagte sich Dani noch vor einiger Zeit. Denn Peter hatte striktes Kontaktverbot zu allen Iris-Angehörigen und war daher gezwungen, seiner geliebten Stief-Enkelin via Instagram zum Geburtstag zu gratulieren. Doch das alles hat jetzt ein Ende. Auch Danielas Ehemann Lucas, der sich immer prächtig mit seinem Schwiegervater verstand, freut sich über die aktuellen Entwicklungen. "Wenn man erreicht hat, dass sie jetzt wieder gut miteinander umgehen, sich auch noch mal aussprechen, dann haben alle Parteien gewonnen", so der Sänger optimistisch. Mit ihrem unerwartet freundlichen Aufeinandertreffen bei "Promi Big Brother" haben Peter und Iris jedenfalls bewiesen, dass das Band zwischen ihnen doch noch nicht ganz zerschnitten ist, dass Gefühle der Zuneigung und Zusammengehörigkeit den Rosenkrieg überlebt haben. Und wer weiß, vielleicht gibt es ja sogar schon an Silvester die ganz große Versöhnung.

Nicht genug von Promi-News? Dann schaut auch bei WhatsApp vorbei. Hier geht's zum neuen WhatsApp Broadcast-Channel von InTouch Online!

Peter Klein: Scheidung & ein Baby! im VIDEO gibt es alle Einzelheiten:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Quelle

  • Closer