Janni & Peer Kusmagk: Das Baby ist da! Und SO heißt es!

Jubel News bei Janni und Peer Kusmagk! Wie das Paar jetzt berichtet, kam bereits vor knapp zwei Wochen ihr zweites Baby zur Welt!

Janni und Peer Kusmagk
Janni und Peer Kusmagk Foto: Getty Images

Das Baby von Janni und Peer Kusmagk ist da! Seit der Schwangerschafts-Verkündung versorgte Janni ihre Fans immer wieder mit süßen Updates aus ihrem Mami-Alltag. Nun erblickte ihr kleine Prinzessin das Licht der Welt!

Janni berichtet über die Geburt

Wie Janni berichtet, verlief die Geburt vor zwei Wochen nicht so reibungslos, wie erhofft. So erklärt sie gegenüber "Bunte": "Leider wurden bei den Presswehen die Herztöne unserer Tochter schlecht und die Ärzte meinten, es gehe ihr nicht gut. Das war die gleiche Situation wie bei Emil-Ocean, bevor der Notkaiserschnitt durchgeführt wurde." Doch zum Glück ging alles gut und die beiden konnten ihre Tochter am 27. Juni in die Arme schließen.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Peer ist überglücklich

"Unbeschreiblich! Das ist die schönste Zeit unseres Lebens. Ich kann gar nicht aufhören, meine Tochter anzuhimmeln", verrät Peer weiter. Wann die beiden wohl das erste Foto ihrer süßen Tochter mit ihren Fans teilen werden? Wir können definitiv gespannt sein und freuen uns schon jetzt!

Zumindest der Name der kleinen Prinzessin ist schon jetzt bekannt! So teilt Janni in ihrem Instagram-Account einen niedlichen Schnappschuss mit ihren Fans, der sie mit Peer im Kinderzimmer ihrer süßen Tochter zeigt. Im Hintergrund ist Emil Ocean zu sehen, der mit Kreide an eine Tafel den Namen seiner kleinen Schwester geschrieben hat. So ist in Großbuchstaben "Yoko" zu lesen. Wie goldig!