Jimi Blue Ochsenknecht & Yeliz Koc: Erstes Statement nach dem Prozess

Jimi Blue Ochsenknecht und Yeliz Koc standen Montag in Hannover vor Gericht. Wie ist der Prozess ausgegangen?

Jimi reichte Klage gegen seine Ex ein, weil sie immer wieder angebliche Unwahrheiten verbreitete. So behauptete die junge Mutter u.a., dass er die gemeinsame Tochter Snow Elanie ohne ihre Erlaubnis vor der Kamera gezogen hat und ihr noch 20.000 Euro für die Miete der gemeinsamen Wohnung schuldet. Wie die "BILD"-Zeitung jetzt berichtet, endete der Prozess im Vergleich. Der Dreh mit Snow sei ein Missverständnis. Außerdem verpflichtete sich Jimi, seiner Ex-Freundin bis zum 20. Juli 13.500 Euro zu zahlen. In Zukunft wollen die beiden "ein respektvolles Miteinander" miteinander pflegen.

Yeliz fiel ein riesiger Stein vom Herzen. "Für mich war wichtig, dass die Wahrheit herauskam", sagte sie der "BILD" nach dem Termin. Auch Jimi ist erleichtert. "Ich bin froh, dass der Streit ausgeräumt ist, wir Ruhe haben." Er versichert: "Ich werde meine Vaterpflichten wahrnehmen."

Jimi ist wieder frisch verliebt! Die ersten Bilder mit seiner neuen Freundin Laura Marie Geissler seht ihr im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

*Affiliate Link