Lena Gercke: Bittere Enthüllung vier Monate nach der Geburt

Mutet sich Lena Gercke zu viel zu? Das Model hetzt von Job zu Job, statt ihr frisches Mama-Glück zu genießen…

Lena Gercke
Foto: Getty Images

Windeln wechseln, Fläschchen geben – und den ganzen Tag im Schlabberlook mit dem Kinderwagen durch den Park spazieren! Ja, das Leben als frischgebackene Mama ist schon ganz anders als der glamouröse Lifestyle eines erfolgreichen Models. Und das scheint Lena Gercke irgendwie nicht so ganz in den Kram zu passen.

Denn seit der Geburt ihrer Tochter Zoe im Juli dreht sich Lenas Welt natürlich um die kleine Maus. Und keine Frage, das Model ist völlig vernarrt in ihr Töchterchen, postet immer wieder süße Schnappschüsse und verzückte Liebesbekundungen. Trotzdem scheint ihr die Umstellung von Jetset-Leben auf Mami-Alltag doch etwas schwerer zu fallen als gedacht: Gerade beschwerte sich die 32-Jährige via Instagram bei ihren Followern über das morgendliche Baby-Programm.

Statt an Shooting-Sets gestylt zu werden oder mit Freunden brunchen zu gehen, muss sie Klein Zoe auch am Wochenende in aller Herrgottsfrühe mit dem Kinderwagen durch die Gegend schieben. Findet Lena alles andere als lustig, wie ihr Kommentar vermuten lässt: „Meine Samstagmorgen sahen auch mal anders aus!“, motzte sie leicht genervt in ihrer Story.

Lena Gercke ist im Baby-Stress

Um diesem langweiligen Alltag so gut es geht zu entfliehen, scheint sich Lena daher in letzter Zeit auch immer häufiger in die Arbeit zu stürzen, hetzt gefühlt von einem Job zum anderen und scheint kaum noch zur Ruhe zu kommen. Erst kürzlich launchte sie ihre eigene Home-Collection ihrer Marke „LeGer“, drehte einen Werbespot für einen neuen Epilierer, shootete eine Kampagne für ein Dessous-Label und eröffnete ganz nebenher noch schnell einen Weihnachts-Store in Hamburg.

Dazu kommt Termin-Druck: Bald will Lena auch wieder als TV-Moderatorin bei „The Voice of Germany“ auf der Bühne stehen! Ein ziemlich toughes Programm, vor allem mit ihrem kleinen Anhängsel. Denn ihre Tochter ist fast immer mit dabei. Schließlich ist auch Papa Dustin Schöne (35) beruflich ständig unterwegs, der Werbe-Filmer postet sich regelmäßig aus dem Flugzeug, um zu einer neuen Shooting-Location zu reisen.

Für Lena umso schwieriger, Kind und Karriere unter einen Hut zu bringen. Doch offensichtlich will sich Workaholic Lena so schnell wie möglich zurück in ihr altes Leben kämpfen und verbissen ihre Karriere vorantreiben, um bloß nicht im Park auf dem Spielplatz zu versauern. „Es ist manchmal nicht so einfach, alles unter einen Hut zu bekommen“, verriet sie bereits früher einmal im Interview. „Aber eine Karriere nimmt dich abends nicht in den Arm, deswegen stehen die Beziehung und meine Familie an erster Stelle. Dafür muss man sich Zeit nehmen.“ Vielleicht sollte sie sich mal wieder an ihre eigenen Worte erinnern…