Maite Kelly: Die bittere Wahrheit über ihre Ehe!

Maite Kelly und Florent Raimond ließen sich im Januar 2018 heimlich scheiden. Jetzt die neue Enthüllung...

Maite Kelly und Ex-Mann Florent Raimond
Foto: Getty Images

Sie galten als Traumpaar, das nichts auseinanderbringen kann. Als Maite Kelly und ihr Mann Florent 2017 ihr Liebes-Aus bekannt gaben, fielen nicht nur die Fans aus allen Wolken. Und jetzt die nächste böse Überraschung: Gut eineinhalb Jahre später kommt plötzlich die bittere Wahrheit über ihre Trennung ans Licht. Die Ehe der beiden wurde sogar annulliert! Was ist vorgefallen?

Fakt ist: Nach der Trennung wandte sich die praktizierende Katholikin Maite Kelly mit Florent an die Kirche. Dort haben sie erfahren, dass "wir die Annullierung bekommen können", wie die Sängerin jetzt in der WDR-Sendung "Kölner Treff" verriet. Eigentlich sprach Maite Kelly dabei über das sogenannte "Ehenichtigkeitsverfahren" - und das bedeutet, dass nach katholischem Verständnis von Anfang an gar keine Ehe bestand!

 

Was ist zwischen Maite und Florent vorgefallen?

Warum wollte sich Maite mit aller Kraft von Florent lösen? Das ist ein krasser Schritt - und gar nicht so leicht zu erreichen! 2016 wurden zum Beispiel nur rund 500 deutsche Ehen für nichtig erklärt. Schließlich müssen dafür schwerwiegende Gründe vorliegen, zum Beispiel, dass ein Partner den anderen gezwungen hat oder die Ehe nur zum Schein eingehen wollte.

Maite Kelly spricht über ihr schweres Schicksal...
 

Maite Kelly: Geschrei und Tränen! Das Familien-Drama eskaliert

Kann es wirklich sein, dass die Ehe des Traumpaars von Anfang an ein Fehler war? So oder so: Die zivilrechtliche Scheidung ist längst durch - und sogar vor Gott hat sich die gläubige Maite nun endgültig von ihrem Ex getrennt.