Mesut Özil: Liebes-Drama! Dieses Foto ist für Freundin Amine ein Schlag ins Gesicht

InTouch Redaktion

Dieses Foto ist ein Skandal: Mesut Özil schenkt Recep Erdogan feierlich sein Trikot. Damit verärgert er so kurz vor der WM nicht nur den DFB, sondern gefährdet auch seine Beziehung mit dem türkischen Topmodel Amine Gülse.

Mesut Özil macht es offiziell
Foto: Instagram/@m10_official

Als moderne Frau in der vom erzkonservativen Machthaber Erdogan regierten Türkei hat es Amine nicht leicht – vor allem, da sie als Model darauf angewiesen ist, bei Jobs mehr Haut zu zeigen, als es ihrer Regierung lieb ist. Klar, dass die ehemalige „Miss Türkei World“ nicht der größte Fan von Erdogan sein dürfte.

Mesut Özil ist sooo verliebt
 

Mesut Özil: Süße Liebesklärung an Amine

Umso verwunderlicher: Ausgerechnet ihr Freund Mesut wird jetzt zum Erdogan-Unterstützer, lässt sich gemeinsam mit dem Despoten ablichten. Das dürfte den Haussegen bei dem Paar enorm gefährden.

Schon in früheren Beziehungen zeigte sich der Spielmacher äußerst konservativ, seine Ex-Freundin Anna-Maria Ferchichi (36) konvertierte während der Beziehung sogar zum Islam und nannte sich Melek.

 

Setzt Mesut seine Beziehung aufs Spiel?

Riskiert der Weltmeister mit seinem politischen Statement seine noch junge Liebe? „Ja“, sagt Box-Europameister Ünsal Arik (37). „Dann soll er sich doch eine Freundin mit Kopftuch suchen! Er unterstützt mit dem Foto einen Frauen-Diskriminierer und stellt sich auf dessen Seite. Welche Frau würde das gut finden? Vor allem eine, die so selbstbestimmt lebt wie Amine.“ Und auch seinen Kollegen aus der Nationalmannschaft hat Özil einen Bärendienst erwiesen: Bundestrainer Jogi Löw sprach von „keiner glücklichen Aktion“ und betont: „Wenn man für Deutschland spielt, vertritt man das Land und die deutschen Werte.“

Doch warum hat Özil das Treffen wahrgenommen? Arik vermutet: „Da fließt oft Geld bei so was. Wenn man dann nicht standhaft ist, knickt man ein. Der DFB wird damit leben können. Aber für Amine tut es mir leid. Ich weiß nicht mal, ob sie sich traut, Mesut zur Rede zu stellen – aus Angst, er könnte sie beim Regime verraten. Sie kann ihre Stimme nicht erheben, ohne Sanktionen zu befürchten.“

Amines Vorgängerin als „Miss Türkei World“ tat dies einmal, postete ein Gedicht gegen das frauenfeindliche Regime. Die Folge für Merve Büyüksarac? 13 Monate Gefängnis auf Bewährung...

 
Trendige Sneaker auf otto.de entdecken