Michael Schumacher: Das passierte vor seinem Unfall!

Michael Schumacher wollte für immer verschwinden, seine Zeit abgeschieden von der Öffentlichkeit auf einer Ranch verbringen. Und vielleicht hat er längst seinen Traum wahr werden lassen. Sensationelle Enthüllungen könnten jetzt dafür sprechen!

Michael Schumacher
Foto: Imago

Michael Schumacher ist ein Mann, der alles hatte: Talent, Titel, Anerkennung, Ruhm und Reichtum. Doch das war nicht, was ihn glücklich machte. Er sehnte sich nach einem anderen Leben. Nach Freiheit. Den Preis der Popularität verfluchte er manchmal. Schon als junger Mann sprach er laut "Das Neue Blatt" in einem Interview von seinen geheimen Sehnsüchten und Plänen. "Meine Zukunft heißt: Raus aufs Land! Ein schönes großes Grundstück haben, womöglich sogar Farmer werden." Was ihn ganz besonders daran reizte? Er wollte "ganz abgeschieden von der Außenwelt" sein. Ein Traum, der an dem Tag seines Unfalls platzte. Oder doch nicht?

Auch interessant:

Wie geht es Michael wirklich?

Aussagen seiner Managerin Sabine Kehm (57) machen nun stutzig. Denn offenbar wollte die Formel-1-Legende untertauchen – kurz vor dem Unfall. Michael rief Kehm an: "Er sagte mir, er wolle verschwinden." Und weiter: "Ruf mich nicht an, um die Dinge fürs nächste Jahr zu planen ..."

Diese Details rücken das Schicksal des Weltmeisters jetzt noch einmal in ein ganz neues Licht. Geht es Michael Schumacher besser, als wir alle denken? Hat er den Unfall vielleicht als Möglichkeit genutzt, um seinen Traum von einem ungestörten Leben auf einer Ranch endlich wahr werden zu lassen?

Fakt ist: Nur seine Familie und wenige Vertraute wissen, wie es ihm wirklich geht. Hin und wieder sickern aber Informationen durch. Sein einstiger Ferrari-Team-Chef Jean Todt (75) erzählte der Presse, dass er mit Michael Rennen im TV schauen würde. Corinna (52) sagte in der Dokumentation "Schumacher" (zu sehen bei Netflix), dass er am Familienalltag teilnehme. "Es ist wichtig, dass er sein Privatleben weiter so genießen kann", fügte sie hinzu.

Und vielleicht tut er genau das: sein Privatleben genießen. Auf einer einsamen Ranch – mitten im Nirgendwo. Vielleicht kostet er gerade jetzt die letzten warmen Sonnenstrahlen aus, genießt die Weite und beobachtet seine schöne Frau Corinna dabei, wie sie die Pferde füttert. Dabei umspielt eine leichte Brise ihr blondes Haar … Es wäre so schön.

Corinna Schumacher kann endlich wieder strahlen! Dieser Mann steht ihr nun unterstützend zur Seite:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

*Affiliate-Link