Mila Kunis: Sie hat sich krank gehungert

Mila Kunis' neuester Abnehm-Irrsinn: Sie schluckt verbotene Appetitzügler. Um noch mehr abzunehmen, riskiert sie ihre Gesundheit…

Mila Kunis
Foto: Getty Images

Hektisch huscht sie aus der CVS Pharmacy, die Plastiktüte fest umklammert. Ihr SUV steht mit Warnblinker direkt vor dem Apotheken-Discounter, fast wie ein Fluchtfahrzeug. Tür auf – und weg… Ja, Mila Kunis (35) möchte lieber unerkannt bleiben. Aus gutem Grund: Sie hat hier nicht bloß Zahnseide gekauft, sondern besonders hoch dosierte Schlankheits-Pillen, die selbst Apotheker in den USA nicht ohne hochgezogene Augenbrauen über den Tresen schieben… Doch Milas Sorge, erkannt zu werden, ist unbegründet: Die abgespannte, extrem zerbrechliche Frau, die ihre Sonnenbrille nicht mal zum Bezahlen abnimmt, hat derzeit nur wenig Ähnlichkeit mit einem glamourösen Hollywoodstar.

Im Gegenteil, von außen betrachtet führt Mila ein ziemlich durchschnittliches Leben: Sie hat Tochter Wyatt (4) und Klein Dimitri (2), um die sie sich (anders als sonst so üblich bei Stars) ohne Nanny kümmert, lebt in der Kleinstadt Santa Barbara, rund 130 Kilometer nördlich von Los Angeles. Und sie hat einen Mann, der viel unterwegs ist. Doch damit fangen die Probleme an: Ashton Kutcher (41) steht vor der Kamera, kümmert sich als Investor um Start-ups, reist herum, knüpft Kontakte. Und Mila Kunis? Die bleibt zu Hause – klar, die Kinder! Sie fühlt sich alleingelassen, ist einsam und gleichzeitig unter Dauerstress.

 

Mila Kunis wird immer dünner

Und das sieht man ihr erschreckend deutlich an: Sie ist in den letzten Monaten noch magerer geworden. Besonders schlimm: In Hollywood wird geflüstert, dass Mila auch nach noch härteren Pillen sucht – in den dunklen Ecken des Internets. Nach Sibutramin zum Beispiel, einem gefährlichen Appetitzügler, der nach mehreren Todesfällen mittlerweile weltweit verboten ist, aber aus chinesischer Hinterhof-Produktion weiter vertrieben wird. Seit Mila Kunis 2011 für „Black Swan“ gut 15 Kilo abgenommen hat, „mit Zigaretten und einer 1200-Kalorien-Diät“, wie sie erzählte, ist sie geradezu besessen von ihrer Figur.

Ashton Kutcher Mila Kunis
 

Mila Kunis und Ashton Kutcher: Szenen aus der Ehe-Hölle

„Es ist so faszinierend: Dein Körper kann alles, du musst es nur wirklich wollen“, sagte sie. Und ergänzte: „Ich glaube daran, dass man hart an sich arbeiten muss!“ Aus Milas Sicht vor allem dann, wenn man auf der Besetzungsliste der Filmfirmen längst auf die hintersten Plätze gerutscht ist … In ihrer momentanen Krise, in der sich Mila allein und bedeutungslos fühlt, will sie wohl zumindest über eine Sache die Kontrolle behalten: ihr Gewicht. Es wird höchste Zeit, dass Ashton endlich nach Hause kommt und seine Frau aus ihrem Seelentief befreit – mit Liebe statt Diätpillen.