Natascha Kampusch: Traurige Beichte! So geht es ihr heute wirklich

1998 wurde Natascha Kampusch mit zehn Jahren die Freiheit geraubt. Wie sie in einem Interview verriet, wird die Österreicherin auch 20 Jahre nach ihrer Entführung regelmäßig von ihrer Vergangenheit eingeholt. Wie geht es Natascha Kampusch heute wirklich?

Natascha Kampusch heute
Bei Markus Lanz spricht Natascha Kampusch 2019 über ihre schreckliche Entführung und ihr Leben heute Foto: Imago

Es ist über 20 Jahre her, dass die kleine Natascha Kampusch im Alter von zehn Jahren entführt wurde. Acht Jahre lang hielt Wolfgang Přiklopil die Österreicherin gefangen, bis ihr mit 18 Jahren die Flucht gelang. Mittlerweile lebt Natascha Kampusch seit 14 Jahren in Freiheit. Doch wie sie jetzt erzählt, holt sie die Vergangenheit auch heute immer wieder ein.

Natascha Kampusch: Heute verschwendet sie keinen Gedanken an ihren Entführer

In der Ö3-"Frühstück bei mir"-Show gab Natascha Kampusch jetzt 20 Jahre nach der Entführung noch einmal ein Interview. Noch heute denkt sie an die schlimme Zeit zurück! "Manches Mal, wenn ich im Halbschlaf bin, habe ich das Gefühl, dass ich doch noch im Verlies sein könnte. Meine ersten Gedanken sind dann: Hoffentlich hat die kleine Elektro-Heizung nichts, weil immer wenn sie im Winter ausfiel, war es im Verlies sehr kalt, unter 10 Grad, das war in so einem kleinen Raum nicht angenehm. Ich bin aber dann sehr erleichtert, wenn ich ganz aufwache und mir klar wird, dass ich schon längst in Freiheit bin", so Natascha Kampusch im Interview.

Obwohl Natascha Kampusch immer noch an die Zeit in Gefangenschaft denken muss. An ihren Entführer Wolfgang Přiklopil verschwendet sie keinen Gedanken. "Ich erinnere mich nie an diese Person. Sie hat keinen Platz mehr in meinem Leben", bestätigt sie selbstbewusst.

Was macht Natascha Kampusch heute?

Denn eines ist für Natascha klar: Sie lässt sich nicht unterkriegen. Natascha Kampusch arbeitet heute als Schmuckdesignerin, Buchautorin und Moderatorin. Bereits 2010 verfasste sie ihre Autobiografie "3096 Tage". In dem Buch arbeitete die Österreicherin erstmals ihre schmerzhafte Vergangenheit auf. 2016 erschien ihr zweites Buch "10 Jahre Freiheit" sowie 2019 ihr drittes Buch "Cyberneider. Diskriminierung im Internet ".

Doch besonders stolz ist Natascha Kampusch heute auf ihre eigene Schmuckkollektion "Fiore", die ihr eigenes Leben symbolisieren soll. Auch für ihre Zukunft hat die heute 32-Jährige, die sich tapfer zurück ins Leben gekämpft hat, noch große Pläne. Sie möchte zum Beispiel einen weiteren Roman schreiben und in Zukunft "einen geregelten Beruf und ein geregeltes Einkommen" finden. Bleibt zu hoffen, dass sich alle ihre Wünsche endlich erfüllen werden.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.