Nathalie Bleicher-Woth: Heftige Attacke gegen ihr ungeborenes Baby

Heftig! Nathalie Bleicher-Woth und ihr ungeborenes Kind müssen sich derzeit heftig beschimpfen lassen...

Nathalie Bleicher-Woth
Foto: Tristar Media/Getty Images

Nathalie Bleicher-Woth hat ihre Fans gerade erst mit einer wunderbaren Nachricht überrascht: Sie ist schwanger! Dieses süße Geheimnis hat sie lange für sich behalten, doch nun will sie nicht länger schweigen. Leider kommt ihr Baby-Glück nicht bei allen Followern gut an. Kurz nachdem sie öffentlich über ihre Schwangerschaft gesprochen hat, haben sie zahlreiche Hassnachrichten erreicht. Ganz schön heftig!

Nathalie ist fassungslos

"Ich hätte niemals gedacht, dass mich negative Nachrichten noch einmal runterziehen würden", klagt Nathalie mit ernster Miene in ihrer Instagram-Story. "Nachrichten und Hate gegen mich ist okay. Aber wie kann man so böse Sachen gegen ein ungeborenes Baby sagen?"

Sie habe sehr früh gelernt, mit Hassnachrichten umzugehen. Doch sie könne nicht verstehen, warum manche Leute sogar ihr Kind angreifen. In einer Nachricht sagte ein User beispielsweise, dass er ihr Baby gerne "erwürgen" würde. "Ich habe Nachrichten bekommen, wo ich mir dachte... Leute, was ist los bei euch? Seid ihr so unzufrieden mit eurem Leben?", feuert die Ex-"BTN"-Darstellerin. "Wie kann man so widerlich sein? Und so Dinge waren unter anderem der Grund, warum ich so lange mit dem Veröffentlichen gewartet habe. Das hat mich schon sehr runtergezogen heute. Warum so viel Hass in dieser Welt? Richtig traurig. Habe mich jetzt wieder gefangen, aber verstehen kann ich das trotzdem nicht."

21 zuckersüße Babynamen für echte Disney-Fans:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

(*Affiliate Link)