Oliver Pocher: Schockierendes Geständnis von Ehefrau Amira

Die Flutkatastrophe im Westen Deutschlands hat vor einigen Monaten für viel Zerstörung gesorgt. Auch Oliver und Amira Pocher waren davon betroffen. Nun spricht sie erstmals darüber...

Amira Pocher und Oliver Pocher
Foto: imago images/BOBO

Der Westen und Südwesten wurde vor einigen Wochen von schlimmen Überschwemmungen heimgesucht. Beinahe ganze Ortschaften wurden regelrecht zerstört und viele verloren ihr zu Hause.

Oliver und Amira Pocher kamen bei Pietro unter

Oliver und Amira Pocher suchten nach der Flutkatastrophe bei Pietro Lombardi Unterschlupf. Bei einer Fragerunde schildert Amira Pocher nun die schlimmen Auswirkungen. "Ab einem gewissen Zeitpunkt war es nicht mehr möglich, gegen das Wasser anzukämpfen und es strömte bis ins Erdgeschoss", erzählt sie bei Instagram.

Sie habe darauf sofort reagiert. "Ich habe dann nur noch meine Kinder und ein paar Klamotten gepackt und lief barfuß die Straße lang, um uns ins Hotel zu retten", offenbart die Frau von Oliver Pocher. Die beiden bekamen jedoch schnell Hilfe - und zwar von Pietro Lombardi. "Da gibt's viele, die sagen, wenn was ist, dann meld dich bei mir. Aber jemand, der dann wirklich sagt, mach das, egal wie lange es jetzt dauert – das ist schon stark", verriet der Entertainer. Sie sind ihm dafür extrem dankbar, dass er sie unterstützt hat.

Wer die Frauen von Oliver Pocher waren, erfahrt ihr hier im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.