"Pippi Langstrumpf"-Star Rosalinda ist tot!

Diese Nachricht dürfte vielen "Pippi Langstrumpf"-Fans das Herz brechen: Papagei Rosalinda ist tot!

Pippi Langstrumpf-Star Rosalinda ist tot!
"Pippi Langstrumpf"-Star Rosalinda ist tot! Foto: imago

Neben Pippi, Annika und Tommy spielten auch Tiere bei den Abenteuern eine große Rolle. Ob der Affe Herr Nilsson, das Pferd Kleiner Onkel oder auch Papagei Rosalinda. Doch der ist jetzt leider gestorben.

Rosalinda ist tot

Der Papagei Rosalinda hatte seinen großen Auftritt im Film "Pippi in Taka-Tuka-Land". Eigentlich heißt der Ara Douglas. Bis zuletzt lebte er im Zoo in Karlsruhe. Jetzt ist er an Alterschwäche gestorben - er wurde 51 Jahre alt. "Auch wenn er für einen Ara ein fast biblisches Alter hatte, es hat mich doch unheimlich berührt, als er gestorben ist", bestätigt der Zoodirektor Matthias Reinschmidt.

Die Fans sind richtig traurig über die überraschende Todesmeldung. "Dankbar, dass wir ihn kennen lernen durften und immer wieder unsere Freude an ihm hatten", schreibt ein Facebook-User unter den Beitrag des Karlsruher Zoos. Und ein anderer meint: "Du hinterlässt Erinnerungen an meine Kindheit und die Pippi Langstrumpf Filme!"

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Rosalinda, der Spion

Für viele war und ist Pippi Langstrumpf die Heldin der Kindheit. Welches Mädchen wollte nicht so sein, wie die freche, rothaarige Pippi?! Die Filme, in denen Inger Nilsson die Hauptrolle spielte, sind bis heute wahre Klassiker. Kein Wunder also, dass der Tod von Ara Douglas auch heute noch so viele Menschen berührt.