Prinz Harry und Meghan: Schock-Aussage! Jetzt spricht die Scheidungsanwältin

Mit der Flucht nach Kanada sind Prinz Harry und Meghan den royalen Zwängen entkommen. Doch jetzt gibt es neue Probleme…

Prinz Harry & Herzogin Meghan
Foto: GettyImages

Es sollte der Start in ein unbeschwertes Leben sein. Doch in Kanada sind Meghan (38) und Prinz Harry (35) offenbar auch auf dem harten Boden der Realität gelandet. Vor allem der Prinz käme mit dem Rückzug aus dem britischen Palast nicht gut klar, heißt es aus Insider-Kreisen. Das bestätigte jetzt auch Harrys Freund Nacho Figueras (42) dem Sender ABC: „Ich habe erst kürzlich mit Harry gesprochen. Er leidet sehr darunter, was passiert ist. Er leidet auch, weil viele Leute ihn verurteilen.“

Doch die größte Krise steht dem Paar wohl noch bevor, glaubt man Hollywoods Top-Scheidungsanwältin Laura Wasser (51): „Jetzt, wo sie sich von der Familie losgesagt haben, fühlen sie sich vielleicht erst mal gut. Doch in jeder Beziehung gibt es irgendwann Probleme“, warnt die Ehezoff-Expertin im US-Magazin „Us Weekly“. Und rät: „Sie sollten über Konfliktlösungen sprechen. Damit sie vorbereitet sind, wenn die Zeiten schwierig werden.“

 

Wird Meghan und Harry der Umzug zum Verhängnis?

Das sind sie offenbar schon. Denn das Paar, das laut Harry auf ein „friedvolleres Leben“ hoffte, muss nun das Gegenteil erleben, wie sein Kumpel Nacho erzählt: „Wenn 1000 Paparazzi vor deinem Haus lauern, um ein Foto von deinem Sohn zu schießen, ist das nicht normal.“ Aber eine Sicherheitszone wie in England gibt es für die Familie in Kanada eben nicht mehr. Und während der örtliche Supermarkt-Betreiber seine belegten Brote gleich mal gewinnbringend in „Royal Clubsandwiches“ umbenannte, sind andere Einwohner von North Saanich auf Vancouver Island schon jetzt von Schaulustigen und Paparazzi genervt.

Herzogin Meghan
 

Herzogin Meghan: Hohn und Spott! Jetzt tritt sie gegen Kate nach

Als Meghan und Harry kürzlich im Restaurant „Deep Cove Chalet“ einkehren wollten, wurden sie sogar abgewiesen – der Sicherheitsaufwand war dem Inhaber zu groß… Von Frieden und Freiheit also keine Spur. Da ist es wohl nur eine Frage der Zeit, bis auch hinter den Mauern von Mille Fleurs, dem derzeitigen Wohnsitz der Familie, die Stimmung kippt! Ob das Paar am Ende doch nach England zurückkehrt? Prinz Charles (71) und Prinz William (37) sollen schon ein entsprechendes Angebot gemacht haben. Doch diese Reise müsste Harry wohl allein antreten…