Prinzessin Kate & Prinz William nach Charles' Krankheitsschock: Sie übernehmen die Königskrone

Es wird über kurz oder lang so kommen, die sensationelle Entscheidung ist im Hintergrund bereits geplant: Prinzessin Kate wird die neue Königin von England und an der Seite von Prinz William (40) Oberhaupt der königlichen Familie sein.

Prinzessin Kate & Prinz William
Foto: Imago / Cover-Images

Denn nach nur wenigen Wochen im Amt ist König Charles (73) schon jetzt mit seiner Kraft sichtlich am Ende. Er kann nicht mehr und so ist es also nur noch eine Frage der Zeit, bis die Weichen der Monarchie neu gestellt werden.

Charles ist der Krone nicht würdig

Die Befürchtung, dass Charles sich der Krone als nicht würdig erweisen könnte, gab es bereits zu Lebzeiten von Queen Elizabeth († 96): Zu unwirsch sein Wesen, zu weltfremd seine Visionen, zu gering sein Rückhalt in der Bevölkerung. Und dann seine Krankheit: Er leidet an einer Herzschwäche.

Tatsächlich sollte sich diese Befürchtung schon in den allerersten Tagen der Regentschaft von Charles bewahrheiten: Statt sich zusammenzureißen, pöbelte er Bedienstete an, weil ein Füller kleckste. Statt die Feierlichkeiten zu seiner Krönung mit dem traditionellen Hofprotokoll abzustimmen, legte er eigenwillig Pläne vor. Und er brachte die ganze Bevölkerung gegen sich auf, indem er altgediente und treue Mitarbeiter des Buckingham-Palastes grundlos vor die Tür setzte.

Das alles fällt Charles jetzt auf die Füße – und bereitet den Boden für Kate und William. Die beiden sind, ganz anders als Charles und seine Camilla (75), beim Volk über die Maßen beliebt. Sie sind nahbar, bodenständig, verkörpern den Glanz der modernen Monarchie. Kate und Williams Beliebtheit hat natürlich auch mit Prinzessin Diana († 36) zu tun. Sie hat William in einem ganz anderen Geist erzogen als jemals am Hof üblich. Hat aus ihm einen Menschen gemacht, der sich nicht hinter Palastmauern versteckt, sondern auf die Menschen zugeht, ihnen zuhört und Anteil nimmt. Eine Fähigkeit, die auch Kate mitbringt und wiederum an ihre eigenen Kinder George (9), Charlotte (7) und Louis (4) weitergibt.

Höchstens sieben Jahre soll Charles im Amt bleiben. Doch falls seine Unart überhandnehmen oder seine Gesundheit nachlassen sollte, wird der Wechsel vorgezogen. So lautet nun der Plan. Und so kommt es am Hof zu dieser paradoxen Situation: Während die Krönung von Charles noch gar nicht vollzogen ist, wird insgeheim schon an Plänen für die Krönung von William gearbeitet.

Diese Skandale sind unvergessen:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.