Ralf „Bummi“ Bursy: Die Musik-Legende ist tot

Ralf "Bummi“ Bursy ist tot. Die Musik-Legende starb im Alter von 66 Jahren.

Ralf Bursy
Foto: IMAGO / Gueffroy

Ralf „Bummi“ Bursy war vor allem in der DDR eine echte Legende. Im Alter von 66 Jahren habe sein Herz nun aufgehört zu schlagen. Eine entsprechende Meldung bestätigte nun seine Ehefrau. "Mein Mann ist friedlich zu Hause eingeschlafen. Er war schwer krank. Mehr möchte ich dazu nicht sagen", sagte sie in der "Bild"-Zeitung.

Er war einer der bekanntesten Rocklegenden in der DDR

In der DDR feierte er mit vielen Hits große Erfolge - dazu gehörten beispielsweise "Eh die Liebe stirbt“ (1986), „Feuer im Eis“ (1986) oder „Warten in der Dunkelheit“ (1988). Er war in Bands wie „Keks“ und „Prinzip“, startete jedoch später eine Solokarriere und wurde einer zu der bekanntesten Rockstars in der DDR.

Nach dem Mauerfall hat er sich jedoch teilweise aus der Öffentlichkeit zurückgezogen - er arbeitete aber jedoch noch als Produzent. Zwar hat er auch mit Nena ein erfolgreiches Kinderalbum auf den Markt gebracht, aber sonst wurde es ruhiger um ihn - die großen Hits wie zu DDR-Zeiten blieben aus. In den letzten Jahren arbeitete er auch als Fotograf und Videoproduzent.

Welche Promis 2021 verstorben sind, erfahrt ihr hier im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.