Roger Whittaker: Traurige Neuigkeiten aus seiner Familie

Gerne denkt Roger Whittaker an die Jahre zurück, in denen seine Familie immer an seiner Seite war. Doch nun sind seine Kinder groß...

Roger Whittaker
Foto: Getty Images

Immer wieder plagen Roger Whittaker (83) Schwindelanfälle. Ehefrau Natalie (78) kennt das schon: Der Gesundheitszustand ihres Rogers hat sich in den letzten Jahren stark verschlechtert. Mehrfach musste der Brite an den Beinen operiert werden, dazu kommen Herzprobleme. Der Lebensmut des „Du bist nicht allein“-Sängers schwindet immer mehr. Der einzige Lichtblick: seine Familie.

Denn in den Stunden der Schwäche und Hinfälligkeit zu Hause in Südfrankreich vermisst der Weltstar vor allem seine fünf Kinder: „Früher lachte ich viel mit meinen Kindern, sie machten Witze über mich. Ich sorgte für sie, brachte ihnen was bei, ein ganz normales Familienleben.“

 

Roger Whittaker vermisst seine Kinder

Kostbare Erinnerung an Glück. Fast wäre es anders gekommen: Nach der Hochzeit blieb der Kinderwunsch von Natalie und Roger jahrelang unerfüllt, sodass sie sich schließlich für die Adoption der beiden Mädchen Emily und Lauren entschlossen. Einige Jahre später geschah dann das Wunder: Natalie wurde schwanger und es folgten sogar noch zwei weitere leibliche Kinder. Roger war so dankbar, dass er sich schwor, seine Kinder immer zu unterstützen.

Roger Whittaker
 

Roger Whittaker: Trauriger Abschied!

Leider ist die Familie heute in der ganzen Welt verstreut und die Besuche bei ihm und Natalie wurden im Laufe der Jahre immer weniger. Wie gerne hätte Roger Whittaker noch mal seine ganze Rasselbande um sich. Der stolze Opa von 12 Enkeln wünscht sich nichts sehnlicher, als noch einmal wie früher alle um den Küchentisch zu versammeln. Das helle Kinderlachen zu hören, zuzuprosten, zu singen. Das ist sein großer Wunsch.