„Sommerhaus der Stars“: Sabrina wegen Betrugs verklagt

Sabrina Lange ist derzeit mit ihrem Partner Thomas Graf von Luxburg bei „Das Sommerhaus der Stars“ zu sehen. Doch außerhalb der Promi-WG brodelt es gewaltig...

Sabrina-Lange
Sabrina-Lange Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius

Wie „RTL.de“ nun erfuhr, ermittelt die Staatsanwaltschaft Siegen gegen Sabrina Lange wegen Betrugs. Angezeigt wurde die Blondine von TV-Star Mareike Eisenstein.

„Ich habe Sabrina und ihren Lebensgefährten Thomas Graf von Luxburg nachweislich in das ‚Sommerhaus der Stars’ gebracht, habe für sie Bewerbungsunterlagen verfasst, ein Präsentationsvideo erstellt, die Vertragsgespräche mit der Produktion geführt und die Gage ausgehandelt“, äußert sich Mareike Eisenstein gegenüber „RTL.de“. „Für meine Vermittlungstätigkeiten sollte ich eine Provision erhalten, die sie aber bis heute nicht gezahlt haben und sich nun sogar trotz Mahnbescheid weigern zu zahlen. Alles liegt auch schriftlich und damit nachweislich vor.“ Mittlerweile soll es sich um eine Forderung von rund 10.000 Euro handeln. Laut Staatsanwaltschaft liege der Fall zur Prüfung bei der Polizei.

„Sommerhaus“-Sabrina: menschlich sehr enttäuschend

„Es geht mir nicht allein um den Betrag an sich, sondern darum, dass man andere Menschen, aber vor allem seine Freunde, nicht belügt und betrügt. Ich kenne Sabrina seit fast 20 Jahren und habe vor zwei Jahren angefangen, ihr mühevoll unter die Arme zu greifen, damit sie auch aus den Schulden kommt“, erklärt die Moderatorin sichtlich enttäuscht.

Auf die Vorwürfe angesprochen, möchte sich Sabrina Lange nicht äußern. Gegenüber „RTL“ antwortet dafür ihr Anwalt: „Das ist alles haltlos. Es gibt keine vertraglichen Beziehungen. Es gibt einen Mahnbescheid der Dame, gegen den wir Widerspruch eingelegt haben.“

In den nächsten Monaten wird sich zeigen, wie sich der Rechtsstreit zwischen den ehemaligen Freundinnen entwickelt...