Sophia Wollersheim: Ihr langer Weg ins Dschungelcamp

Eigentlich hätte Sophia Wollersheim eher hinter den Kulissen vom Dschungelcamp sitzen sollen. 2007 begann sie ein Studium der Journalistik und Mediendesign.

Sophia und Bert Wollersheim
Foto: wenn

Doch zwei Jahre später brach sie das Studium ab, arbeitete in einem Fitnessstudio und als selbstständige Immobilienmaklerin.

Dann plötzlich schlug ihr Leben eine andere Richtung ein. Sie heiratete 2010 den Bordellbetreiber Bert Wollersheim. Fortan sah man sie in der Öffentlichkeit, aber nicht als Journalistik-Studentin und Maklerin, sondern als blondiertes Anhängsel des exzentrischen Bert mit den riesigen Brüsten.

Ihre Karriere war von nun an auf Trash-TV-Formate ausgerichtet. Erst kam "Die Wollersheims - Eine schrecklich schräge Familie", eine typische RTL II Familien-Doku-Soap. Bei "Wild Girls - Auf High Heels durch Afrika" konnte sie schon einmal erste Trainingsstunden für das Dschungelcamp absolvieren. Es folgten weitere kleinere Auftritte, ehe sie es jetzt endlich zum Dschungelcamp geschafft hat.

Schon länger möchte sie in die erste Liga der C-Prominenz aufsteigen und im Dschungel mitmischen. Schon vor einigen Wochen konnte sie ihre Vorfreude kaum verbergen. „Ich will ins Camp. Nur diese wilden Tiere sind nicht so mein Fall“, sagte sie schon gegenüber dem Kölner Express. Im Januar 2016 wird es ernst für sie, denn sie soll tatsächlich in den Dschungel gehen.