Steffi Graf: Heimliche Tränen!

InTouch Redaktion
Steffi Graf
Foto: Getty Images

Sie hat uns auf dem Tennisplatz Stunden voller Hochspannung geschenkt, wir haben mit ihr mitgefiebert, gefeiert und geweint. Steffi Graf (48) ist auf ewig ein Platz in der Sportgeschichte und den Herzen der Deutschen sicher!

Während andere nach dem Ende der Karriere in ein tiefes Loch fielen, fand sie ihr zweites Glück. Fernab der deutschen Heimat, mit Ehemann Andre Agassi (47) und den beiden Kindern im sonnigen Las Vegas. Nun aber vergießt Steffi Graf heimliche Tränen – wegen ihres geliebten Vaters Peter († 75)!

Steffi Graf wird von ihrer Vergangenheit eingeholt
 

Steffi Graf: Ihre schreckliche Vergangenheit holt sie ein

 

Steffi Grafs Vergangenheit holt sie ein

Rund vier Jahre nach seinem tragischen Krebs-Tod riss eine ZDF-Dokumentation jetzt alte Wunden auf: Sie zeigte den Manager, Trainer und größten Förderer der Tennislegende als überehrgeizigen Kontrollfreak mit Verbindungen in dubiose Kreise. Und walzte den Gerichtsprozess wegen Steuerhinterziehung und seine Zeit im Gefängnis in den 90ern wieder aus! Auch die Fehler, die ihr Vater machte, haben Steffis Liebe zu ihm nie trüben können. Doch dass nach all den Jahren nun wieder öffentlich über ihn geschimpft und gelästert wird, trifft sie hart. Werden die Wunden der Jahrhundertsportlerin womöglich nie verheilen?

 
Trendige Sneaker auf otto.de entdecken