Sylvie Meis: Herzzerreißendes Tränen-Drama!

Was ist nur mit Sylvie Meis los? Gestern Abend kullerten bei dem sonst so coolen Model die Tränen...

Sylvie Meis
Foto: MG RTL D / Stephan Pick

In der zweiten Folge von "Sylvies Dessous Models" ging es wieder heiß her. Die Mädels mussten nicht nur beim sexy Videoshooting mit "Bachelor" Sebastian Pannek überzeugen, sondern auch sich auch von ihren geliebten Haaren trennen...

 
 

Schnipp, schnapp, Haare ab!

Für Sylvie hatten einige ihrer Kandidatinnen eindeutig zu viel auf dem Kopf. "Beim Fotoshooting haben wir gesehen, dass vielen ihre Haare Probleme gemacht haben, weil sie zu lang sind", erklärte sie. Vor allem für die 21-jährige Graziella ein Riesen-Drama! Schon bei der Vorstellung, dass ihre hüftlangen Locken der Schere zum Opfer fallen, kullerten die Tränen. "Meine Haare sind mein Heiligtum. Ich würde sie nie abschneiden, für nichts auf der Welt", schluchzte sie. Doch Sylvie blieb knallhart. "Du hast dich hier angemeldet, um Unterwäschemodel zu werden, nicht, um dich hinter einer Gardine zu verstecken."

Sylvie Meis
 

Sylvie Meis: "Ich war magersüchtig"

 

Sylvie Meis: "Ich bin so dankbar, dass ich noch lebe"

Plötzlich fing auch Sylvie an zu weinen. Das Thema ging ihr extrem nah. Es erinnerte sie an ihre schlimme Krebserkrankung. "Ich bin so dankbar, dass ich lebe", sagte sie unter Tränen. Damals musste sie lernen auch mit kurzen Haaren feminin und sexy auszusehen. "Das hat mich zu der Frau gemacht, die ich heute bin." Sylvie emotionale Beichte ging auch an den Kandidatinnen nicht spurlos vorbei. Graziella wagte sich tatsächlich auf den Friseurstuhl - und fand das Ergebnis gar nicht mal so schlecht. "Das sieht echt mega schön aus!", schwärmte sie von ihrer neuen schulterlangen Frisur. Der Mut wurde belohnt. Graziella schaffte es in die nächste Runde.