Talkshows der 90er: Was machen die Moderatoren heute?

Lange vor „Bauer sucht Frau“ oder „Die Wollnys“ waren deutsche Talkshows das beliebteste Trash-TV-Format der 90er Jahre. Ob Seitensprünge, Vaterschaftstests oder Schönheitsoperationen, kein Gesellschafts-Thema war zu heiß für die geübten Moderatoren. Doch was wurde aus den Talk-Mastern Bärbel, Vera und Co nach dem Ende ihrer Talkshow-Karriere?

Die Talkshows der 90er

Ob ein stressiger Arbeitstag oder ein regenreicher Vormittag, die Talkshows der 90er Jahre boten uns schon am frühen Nachmittag leichte Unterhaltung für jede Stimmung. Tabus? Die gab es nicht! Während vor den TV-Bildschirmen fremdschämen angesagt war, hangelten sich Britt, Oliver Geissen oder Sonja Zietlow geübt durch jede noch so peinliche Situation. Doch nach der Jahrtausendwende wurden Talkshows durch Doku-Formate ersetzt und die Moderatoren verschwanden wortwörtlich von heut auf morgen von der Bildfläche. Mit „Britt – Der Talk um eins“ wurde 2013 final die letzte überlebende Talkshow eingestellt. Doch was machen eigentlich unsere trashigen Talk-Ikonen der 90er Jahre heute?

Die Viva Moderatoren machten Sonja, Oliver und Co ordentlich Konkurrenz in den 90ern. Werft im Video einen Blick auf euren Lieblings-VJ:

 

  • 1
  •  / 
  • 10
Übersicht
Das könnte dich auch interessieren: