Willi Herren: Schock-Enthüllung! Jetzt schaltet sich der Oberstaatsanwalt ein

Was jetzt ans Licht kommt, ist wirklich bitter! Hat jemand den Reibekuchen-Truck von Willi Herren absichtlich in Brand gesetzt?

Willi Herren
Foto: imago

Kurz vor seinem Tod erfüllte Willi Herren sich einen großen Traum und eröffnete zusammen mit seinen Geschäftspartnern Desiree und Jörg Hansen einen Reibekuchen-Truck. Zahlreiche Promis waren bei der Eröffnung dabei und unterstützten den TV-Star bei seinem Vorhaben. Doch nur wenige Tage später wurde Willi tot in seiner Wohnung aufgefunden. Eigentlich hatten seine Partner vor, die Reibekuchen-Bude weiterzuführen, allerdings brannte sie zwei Wochen nach Willis Tod komplett aus.

War es vorsätzliche Brandstiftung?

Lange fragten sich die Fans, wie es zu dem Unglück kommen konnte. Es wurde sogar vermutet, dass eine der Kerzen, die für Willi niedergelegt wurde, für den Brand verantwortlich sein könnte. Doch offenbar hat jemand den Truck absichtlich niedergebrannt! "Nach kriminalistischer Erfahrung gehen wir von vorsätzlicher Brandstiftung aus", erklärt der Kölner Oberstaatsanwalt Ulrich Bremer gegenüber "Bild".

Die Ermittler würden derzeit das sichergestellte Videomaterial auswerten. Die zuvor ausgewerteten Daten am Tatort lieferten bereits Anhaltspunkte für vorsätzliche Brandstiftung. Derzeit werde "wegen des Anfangsverdachts [...] gegen Unbekannt" ermittelt. Bleibt abzuwarten, was die Polizei herausfindet...

Wie traurig! Von diesen Stars mussten wir uns 2021 für immer verabschieden:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.