ABBA: Neues Album! Was machen Agnetha und Co. heute?

Ob „Mama Mia” oder „Dancing Queen“, was wären die 70er Jahre bloß ohne ABBA gewesen? Vier Jahrzehnte später feiert das umschwärmte Schweden-Quartett mit einem neuen Album und einer magischen Bühnenshow sein Comeback. Doch was haben Agnetha, Björn, Benny und Anni-Frid eigentlich in all den Jahren gemacht?

ABBA mit Björn, Agnetha, Anni-Frid und Benny
In den 70er Jahren avancierten Björn, Agnetha, Anni-Frid und Benny als ABBA zu internationalen Megastars. Foto: IMAGO / Cinema Publishers Collection

ABBA bastelt schon fleißig an neuen Songs - Mamma Mia! Diese Jubelnachricht sorgte im Sommer 2021 bei Millionen Musik-Fans weltweit für Begeisterungsstürme: Endlich, nach fast 40 Jahren Stille, kehrt die schwedische Kultband ABBA zurück! Die Superstars der Disco-Ära rund um Björn Ulvaeus (76), Agnetha Fältskog (71), Benny Andersson (74) und Anni-Frid Lyngstad (75) haben fleißig an einem neuen Album gebastelt. Sogar eine virtuelle Konzerttour ist geplant…

ABBA veröffentlicht neues Album "Voyage"

Vier Jahrzehnte mussten treue Fans sich gedulden, doch am 5. November 2021 war es endlich soweit. Punkt Mitternacht erschien mit "Voyage" das neunte Album von ABBA. Darauf sind neben den bereits vorab veröffentlichten Songs "I Still Have Faith In You", "Don't Shut Me Down" und "Just A Notion" sieben weitere Lieder von Agnetha Fältskog, Björn Ulvaeus, Benny Andersson und Anni-Frid Lyngstad zu hören. Für das Schweden-Quartett ist es das erste Album seit am 30. November 1981 ihr legendäres Abschiedsalbum "The Visitors" erschien.

2022 feiern ABBA ihr Comeback in London

„Es wird dieses Jahr neue Musik geben, das ist sicher“, verkündete Björn Ulvaeus schon vor ein paar Wochen voller Freude in einem Interview mit "The Herold Sun". „Es ist keine Frage mehr, ob es passiert, es wird passieren!“. Eine klare Ansage, auf die treue Fans der Band ABBA schon seit Jahrzehnten warten. Bittere Tränen flossen, als die schwedische Popgruppe 1981 plötzlich auseinanderbrach. Der bittere Grund für das Aus waren diverse Meinungsverschiedenheiten und Ehe-Krisen der Paare untereinander. Eine gemeinsame Rückkehr auf die Bühne? Ausgeschlossen. Bis jetzt!

„Wir vier stehen zum ersten Mal seit 40 Jahren in Stockholm wieder im Studio. Es ist schwer zu beschreiben, aber zwischen uns besteht eine starke, starke Bindung“, erklärte Björn vorfreudig im Interview. Und das trotz des großen Krachs Anfang der 80er. Scheinbar haben sich Agnetha, Benny, Björn und Anni-Frid wieder zusammen gerauft. Anfangs war von fünf neuen ABBA-Songs die Rede, doch nun erwartet Anhänger weltweit neben einem neuen Album auch eine magische Multimedia-Show in einer Arena in London ab Mai 2022. Ob das Schweden-Quartett für sein Bühnen-Comeback im kommenden Jahr wohl erneut in die legendären Glitzeroutfits von früher steigt? Eines steht jedenfalls fest: Allein der Gedanke an die bunten Hippie-Kostüme, die metallisch glitzernden Stiefel und das freiheitsliebende Gefühl der 70er lässt die Vorfreude der treuen Fans ins Unermessliche steigen…

ABBA: Was machen Agnetha, Björn, Benny und Anni-Frid heute?

Benny Andersson

Nicht zuletzt Benny Andersson verdankt ABBA einen Großteil des Erfolges. Der talentierte Autodidakt war der kreative Kopf der Band. Zwischen 1978 und 1981 war Benny mit seiner Bandkollegin Anni-Frid Lyngstad verheiratet, nachdem das Paar bereits zehn Jahre zusammengelebt hatte. Doch mit der Bandauflösung ging auch das Ehe-Aus des Paares einher. Heute lebt Benny Andersson in einem Vorort von Stockholm und produziert noch immer fleißig Musik. Neben dem Musical "Chess" ging auch das ABBA-Musical "Mamma Mia" auf seine Kappe!

Anni-Frid Lyngstad

1968 verliebte sich die Jazzsängerin Anni-Frid Lyngstad in ihren Produzenten Benny Andersson. Als Frontfrau von ABBA sorgte sie mit ihrer beeindruckenden Stimme für viele Ohrwürmer. Nach mehreren privaten Schicksalsschlägen lebt Anni-Frid heute zurückgezogen mit dem adligen Briten Henry Smith in der Schweiz. So musste die Sängerin in den letzten Jahrzehnten unter anderem den Unfalltod ihrer Tochter und den Krebstod ihres dritten Ehemannes 1999 verkraften.

Anni-Frid Lyngstad von ABBA heute
Auch mit über 70 Jahren sieht ABBA-Sängerin Anni-Frid Lyngstad noch genauso gut aus wie in den 70er Jahren. Foto: IMAGO / IBL

Agnetha Fältskog

Agnetha Fältskog und Björn Ulvaeus bildeten das zweite verheiratete Liebespaar von ABBA. Doch die Liebe zerbrach und die beiden ließen sich 1980 scheiden. Nach der Band-Auflösung legte die hübsche Blondine eine erstaunliche Solokarriere hin. Nach einer Auszeit wagte sie 2013 sogar bereits das Comeback. Mittlerweile ist Agnatha dreifache Großmutter, denn ihre Tochter Linda hat drei Kinder bekommen.

Björn Ulvaeus

Im Leben von Björn Ulvaeus drehte sich alles um Musik. Schon vor der Entdeckung von ABBA galt er als Teenie-Idol im Land. In den 70er Jahren verliebte er sich in die Stimme der damals 17-jährigen Agnetha, die 1967 ihre erste Single herausbrachte. Zwei Jahre später liefen die zwei Musiker sich im echten Leben über den Weg, verliebten sich und bekamen zwei Kinder namens Linda und Christian. Björn Ulvaeus, der eigentlich Jura studieren wollte, schmiss Studium und avancierte mit ABBA zum Weltstar. Der bärtige Schwede gilt als Texter hinter den wunderbaren Abba-Hits und hat das Musizieren auch heute nicht aufgegeben. Seit 1981 ist Björn Ulveus mit seiner zweiten Frau Lena Källersjö glücklich verheiratet. Mit ihr bekam er in den 80er Jahren zwei Töchter.

ABBA-Star Björn Ulvaeus mit seiner Frau Lena heute
Heute ist der ABBA-Star Björn Ulvaeus in zweiter Ehe mit seiner Frau Lena glücklich verheiratet. Foto: IMAGO / TT