Amira Pocher: Autsch! Laser-Behandlung für ihre Brustwarzen

Um die schmerzhaften Risse an ihren Brustwarzen loszuwerden, unterzieht Amira Pocher sich mehrmals in der Woche einer Laserbehandlung.

Amira Pocher
Foto: imago

Vor wenigen Wochen hat das zweite Kind von Oliver und Amira Pocher das Licht der Welt erblickt. Der kleine Knirps musste per Notkaiserschnitt entbunden werden, denn die Gebärmutter der 28-Jährigen war aufgerissen. "Der Kleine war schon raus aus der Gebärmutter. Gott sei Dank war aber die Fruchtblase noch intakt. Aber es hat schon innerlich geblutet und das hätte richtig übel ausgehen können", erzählt sie in ihrem Podcast "Die Pochers hier".

Brustwarzen-Laser gegen Risse

Zum Glück haben Mama und Kind sich mittlerweile einigermaßen erholt und genießen ihre gemeinsame Zeit. Doch nun gibt es schon das nächste Problem: Amira leidet unter Still-Schmerzen! Dabei entstehen nämlich kleine Risse an ihren Brustwarzen, die ziemlich schmerzhaft sein können. Alle drei Stunden legt die dunkelhaarige Schönheit ihr Baby an.

Doch Amira weiß, wie sie sich helfen kann! "Ich lasse mich jeden zweiten Tag von meiner Hebamme lasern (Kaltlaser) und kann jeder stillenden Mami mit Schmerzen nur 'Retterspitz' empfehlen", erklärt sie in ihrer Instagram-Story. Durch die Lichtstrahlen heilen die Brustwarzen offenbar etwas besser. Weitere Ratschläge lässt sie sich allerdings nicht entlocken. "Jede Mama ist einzigartig und weiß, was zu tun ist, wenn es so weit ist", erklärt sie.

Unzensiert! Hier zeigt Micaela Schäfer ihre Nippel-Tattoos:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.