Micaela Schäfer

Micaela Schäfer kam am 1. November 1983 in Leipzig zur Welt. Sie ist die Tochter einer Diplom-Ökonomin und eines studierten Mediziners. Ihren brasilianischen Vater lernte sie allerdings nie kennen. Als Micaela zwei Jahre alt war, zog sie mit ihrer Mutter nach Berlin und wuchs dort auf. Sie besuchte das Gymnasium bis zur zehnten Klasse (Realschlussabschluss) und absolvierte anschließend eine Ausbildung zur pharmazeutisch-kaufmännischen Angestellten.

 

Micaela Schäfer wollte schon immer Model werden

Micaela Schäfer arbeitet heute als Erotikmodel, DJane und Moderatorin. Schon in jungen Jahren hatte sie den Wunsch, Model zu werden. Um diesem Wunsch ein bisschen näher zu kommen, ließ sie sich im Alter von 15 Jahren die Nase korrigieren. Drei Jahre später ließ sie sich die Brüste vergrößern. Micaela nahm an verschiedenen Misswahlen teil. 2003 wurde sie zu „Miss Tempelhof“ ernannt und belegte bei der darauffolgenden Wahl zur „Miss Berlin“ den vierten Platz. Ein Jahr später wurde sie „Miss Ostdeutschland“. Eigentlich wollte sie auch an der Wahl zur „Miss Germany“ teilnehmen, wurde jedoch vom Wettbewerb ausgeschlossen, da zuvor Oben-ohne-Fotos von ihr veröffentlicht wurden. Diese waren während eines Fotoshootings für die deutsche Version des „Penthouse“ entstanden.

 

Kein Problem mit Nacktheit

Anschließend begann Micaelas TV-Karriere. 2006 nahm sie an der Castingshow „Germany’s Next Topmodel“ teil. Dort belegte sie den dritten Platz. Micaela war außerdem bei „Big Brother“, „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“ oder auch beim „ProSieben-Promiboxen“ zu sehen. Zudem hatte sie Auftritte als Nebendarstellerin in Sendungen wie „R.I.S. – Die Sprache der Toten“ und „Der Kriminalist“. Micaela versucht sich außerdem seit fast 10 Jahren als Sängerin. Nebenbei legt sie als „DJane LaMica“ in Clubs auf – meistens oben ohne. Sie hat kein Problem mit Nacktheit und erhielt schon zweimal den Venus Award für das beste Erotikmodel des Jahres.  

 

Micaela provoziert gerne

2014 erschien Micaelas Autobiografie „Lieber nackt als gar keine Masche“. Darin spricht sie nicht nur über ihre Kindheit, sondern auch von ihren Teilnahmen an diversen TV-Shows und ihrem Durchbruch als Nackt-Star. Auch aufregende Sexerlebnisse, erotische Fantasien und heimliche Affären sind in dem Buch zu finden. Micaela provoziert gerne und nimmt kein Blatt vor den Mund. Entweder man mag sie – oder eben nicht. Von fiesen Kommentaren lässt sie sich nicht beirren, denn sie arbeitet hart und akribisch für ihren Erfolg. Trotzdem wünscht sie sich irgendwann Kinder. Micaela hat schon mehrfach erwähnt, sich nach einem Baby zu sehnen. Allerdings weiß sie auch, dass sie ihr Geld mit ihrem Körper verdient. Deshalb kann sie sich momentan nicht vorstellen, ein Kind zu bekommen.