Amira Pocher: "Krankhaft"! Sie spricht über ihre toxische Beziehung

Heute sind Amira & Oliver Pocher ein Herz und eine Seele. Doch in der Vergangenheit hatte die 30-Jährige mit einigen toxischen Beziehungen zu kämpfen...

Amira Pocher
Foto: IMAGO/ Panama Pictures
Auf Pinterest merken

Amira Pocher musste früher einiges durchmachen. In der neuen Folge ihres Podcasts "Hey Amira" spricht die Ehefrau von Oliver Pocher nun über toxische Beziehungen, unter denen sie in der Vergangenheit litt. "Ich hatte auch mal schwierigere Beziehungen. Wenn das Handy vom Nachbar geklingelt hat, hieß es, du hast ein zweites Handy und dann wurden da Betten auseinander genommen. Also wirklich krankhaft. Und das über zwei Jahre.", erinnert sich die 30-Jährige.

Amira Pocher war zwei Jahre lang in dieser toxischen Beziehung gefangen

Zwei Jahre lang führte Amira diese toxische Beziehung, wie sie im Podcast erzählt. "Es ist auf jeden Fall krass, was sowas mit einem macht. Wenn du dann aus einer Beziehung rauskommst und in eine neue rein, nimmst du das Ganze mit. Du musst dir wirklich klarmachen, dass nicht du und dein Verhalten das Problem war, sondern dass das nur im Kopf des anderen passiert.", schildert sie weiter.

Doch heute geht es ihr besser denn je, auch dank Olli an ihrer Seite. Inzwischen habe sie gelernt, sich nicht mit Menschen zu umgeben, die "boshaft und rachsüchtig" sind, sondern die es ehrlich mit ihr meinen.

Auch interessant:

Seht im Video alle Ex-Frauen von Oliver Pocher im Überblick:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

*Affiliate Link

Quellen

  • Podcast "Hey Amira"