Andrea Berg: Gefährlicher Jugendwahn

InTouch Redaktion

ANDREA BERG - Knappe Outfits, strenge Diät und eine halsbrecherische Bühnen-Show. Was kommt wohl als nächstes?

Andrea Berg: Gefährlicher Jugendwahn
Foto: Getty Images

Andrea Berg
 

Andrea Berg: Mega Aufregung um neues Foto

 

Andrea Berg möchte nichts dem Zufall überlassen

Sie sieht fantastisch aus, hat für ihr Heimspiel Konzert in Großaspach, Baden-Württemberg, nicht nur eine gigantische Bühne bauen und unzählige, knappe Kostüme entwerfen lassen, sondern auch gleich sieben Kilo abgenommen. Doch „das reicht noch nicht“, erklärt Andrea Berg (52), die mit ihrem Traumkörper zu hadern scheint. Hart war das Training für ihre Choreographien, streng ihre Diät. Doch die Sängerin möchte einfach nichts dem Zufall überlassen und dem Zahn der Zeit erst recht nicht.

So wird Schwiegertochter Vanessa Mai (26) in Sachen Styling zu Rate gezogen: „Sie hat immer mal wieder mit reingeschnuppert“, sagt sie stolz. Das Ergebnis: Andrea steht mit Strapsen und knappen Bodys auf der Bühne der Mechatronik-Arena. Feiert wie eine Mittzwanzigjährige. Und: Fans machen sich Sorgen. Sie spekulieren im Internet: „Hat sie sich Botox spritzen lassen?“

Warum hat Andrea Berg Vanessa Mai nicht geholfen?
 

Andrea Berg: Alkohol-Skandal!

 

Andrea Berg sieht es gelassen

Doch der Schlagerstar kann die ganze Aufregung nicht verstehen. „Das ist eine Haltung, eine Gesinnung, egal, wie alt man ist. Wenn ich Lust habe, werde ich auch mit 70 noch Miniröcke tragen. Das lasse ich mir von niemandem verbieten“, verspricht sie taff und ruft damit noch mehr Zweifler auf den Plan. Denn ganz gesund scheint ihr Drang nach ewiger Jugend nicht zu sein.

„Wer mit allen Mitteln versucht, ewig jugendlich zu bleiben, verkrampft, verpasst das wahre Leben und wird das gewünschte Ziel sowieso nicht erreichen“, weiß Psychotherapeutin Prof. Anna Schoch aus München. Ihren Patienten rät sie: „Die Vergangenheit loslassen und Neues annehmen!“