Vanessa Mai

Vanessa Mai hat einen Neuen
Foto: Facebook/Vanessa Mai

Als Schlager-Prinzessin feierte sie einen rasanten Aufstieg: Mit ihrem Song „Wolke 7“ startete Vanessa Mai 2015 ihre Solokarriere. Seither ist sie aus den Charts quasi nicht mehr wegzudenken, gilt als Helene Fischers heißeste Konkurrentin. Dabei machte sie als Mitglied der Band „Wolkenfrei“ schon vorher erste Erfahrungen in der Musikbranche. Die deutsche Schlagerband wurde 2011 gegründet, Vanessa Mai stieß kurz danach als dazu und blieb bis zur Auflösung der Gruppe 2015 dabei. Doch erst als Solokünstlerin wurde sie zum Star.

Vanessa Mai, die als Vanessa Mandekic geboren wurde und seit ihrer Hochzeit mit ihrem Manager Andreas Ferber mit bürgerlichem Namen Vanessa Ferber heißt, wurde am 2. Mai 1992 in Baden-Württemberg geboren. Ihre berühmte Schwiegermutter ist Andrea Berg, die wie Vanessa ein gefeierter Schlager-Star ist. Ihren Künstlernamen „Mai“ leitete sie von ihrem Geburtsmonat ab.

Andreas und Vanessa, die seit 2013 ein Paar sind, gaben sich im Juni 2017 im kleinen Kreis mit 30 Gästen auf Mallorca das Jawort.

 

Vanessa Mai hat viele Talente

Vanessa Mai stammt aus einer musikalischen Familie. Ihr Vater, der kroatische Wurzeln hat, ist ebenfalls Musiker, und mit ihm zusammen stand sie bereits als Kind auf der Bühne.

2016 war Vanessa Mai teil der DSDS-Jury. An der Seite von Dieter Bohlen, H.P. Baxxter und Michelle bewertete sie eine Staffel lang die Kandidaten der RTL-Talentshow.

Vanessa Mai: Jetzt packt sie über ihr Ehe-Leben aus
 

Vanessa Mai: Jetzt packt sie über ihr Ehe-Leben aus

Dass Vanessa Mai auch tanzen kann, stellte sie 2017 in der zehnten Staffel von „Let’s Dance“ unter Beweis, in der sie den zweiten Platz belegte. Schon als Teenager war sie Teil einer Tanzgruppe und nahm unter anderem an der Hip-Hop-WM und an den Deutschen Meisterschaften teil.

Im Mai 2018 sorgte Vanessa Mai für Schlagzeilen, weil sich bei Proben für ihre akrobatische Bühnenshow schwer am Rücken verletzte. Nach einem kürzeren Krankenhausaufenthalt konnte sie allerdings bald wieder entlassen werden.

Das könnte dich auch interessieren: