Andreas & Caro Robens: "Goodbye Deutschland"-Dreh fortgesetzt! Er gesteht die Lüge

Hat Andreas Robens alle belogen? Jetzt spricht er endlich Klartext und Sender VOX trifft eine Entscheidung.

Andreas und Caro Robens
Foto: Hannes Magerstaedt/ Getty Images

Andreas Robens sorgte in der letzten Zeit für einige Schlagzeilen. In ihrer Sendung berichtete er von einem Messer-Angriff in Hannover. Angeblich hat ihn ein fremder Mann vor einem Club in die Brust gestochen. Doch dann kam raus: Die Geschichte war komplett ausgedacht! Seine Ex-Freundin ging nach einem heftigen Streit auf ihn los. Nach der Enthüllung legte Sender VOX die Dreharbeiten auf Eis...

Andreas Robens gesteht seinen Fehler ein

"Ich möchte mich bei euch entschuldigen, dass ich bei der Geschichte zu meiner Narbe an der Brust gelogen habe. Es tut mir wirklich aufrichtig leid", schreibt er jetzt an seine Instagram-Follower. "Ich bin überhaupt nicht stolz auf diesen Teil meiner Vergangenheit und auf das, was passiert ist. Ich hatte damit auf Mallorca abgeschlossen und ein neues Leben begonnen. Daher wollte ich diese dunkle Geschichte vergessen. Ich hoffe, ihr könnt dies verstehen."

Der "Goodbye Deutschland"-Dreh geht weiter

VOX hat bereits auf den Post reagiert. "Die Dreharbeiten mit Caro und Andreas Robens werden fortgesetzt!", verkündet der Sender jetzt auf Instagram. "Die angekündigte Überprüfung ist nun abgeschlossen. Dass er in Bezug auf die Entstehung seiner Narbe gelogen hat, hat Andreas inzwischen auch öffentlich eingestanden.(...) Wir glauben an die zweite Chance im Leben, lernen aber auch daraus, dass Vertrauen gut, aber Kontrolle besser ist: zukünftig wollen wir die uns berichteten Geschichten noch sorgfältiger überprüfen und einordnen." Die beiden Folgen, in denen Andreas von dem Angriff erzählt, wurden aus allen Mediatheken gelöscht.

Was machen die "Goodbye Deutschland"-Stars eigentlich heute? Mehr dazu erfahrt ihr im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.