Anna Heiser: Auszeit von Baby Leon - Sie ist komplett überfordert

Anna Heiser hat einfach keine Kraft mehr. Sie wünscht sich eine kleine Auszeit von ihrem Söhnchen Leon.

Anna Heiser
Foto: TVNOW

Der kleine Leon macht das Familienglück von Anna und Gerald Heiser komplett. Die beiden haben lange davon geträumt, eine eigene Familie zu gründen und im Januar hat sich ihr Wunsch endlich erfüllt. Doch das Leben mit einem Baby ist nicht immer einfach. Auf Instagram gesteht Anna nun, dass sie manchmal komplett überfordert ist...

Anna ist überfordert

"Ich habe beschlossen, etwas auszusprechen, was in der perfekten Instagram-Welt nicht aussprechbar ist. So schön es ist, Mutter zu sein, bin ich auch manchmal in meiner Rolle überfordert. Ich komme gefühlt zu nichts, bin permanent unter Druck und das in Verbindung mit der permanenten Müdigkeit ist keine so gute Kombi", verrät Anna in ihrer Story. "Es gibt Tage, wo ich vergesse, zu trinken oder aufs Klo zu gehen, weil ich den ganzen Tag für meinen Sohn da bin. Und dann kommen natürlich auch noch die Ratschläge, um die ich nicht gebeten habe. 'Er muss ja schon alleine in seinem Zimmer schlafen, er muss schon durchschlafen. Er muss auf dem Bauch liegen, krabbeln und am besten schon drei Fremdsprachen sprechen...'"

Manchmal sei sie nicht nur übermüdet, sondern auch sauer auf sich selbst. "Vor allem, wenn Leon den ganzen Tag quengelig ist und an mir hängt. Weil er gerade Zähne bekommt oder einen Entwicklungsschub hat oder einfach nur einen Pups quer hat. Leon redet ja nicht mit mir. Ich weiß einfach nicht immer, was mit ihm los ist. Jeder weiß sowieso am besten, wie man ein Kind erziehen muss und grundsätzlich mache ich eh alles falsch", poltert die gebürtige Polin. Schon seit ihrer Schwangerschaft habe sie das Gefühl, in den Augen ihrer Fans nichts mehr richtig machen zu können.

Auszeit von Söhnchen Leon

"Es überfordert mich, den ganzen Tag mit quengeligem Baby (auch, wenn es nicht Leons Schuld ist) zu verbringen", erklärt sie, denn nebenbei müsse sie sich noch um das Büro kümmern und den Haushalt erledigen. "Ich glaube, ich brauche einen Tag für mich alleine. Auch wenn ich Leon fürchterlich vermissen werde, brauche ich eine Pause. Am schlimmsten sind dabei meine eigenen Schuldgefühle, dass ich meinem Sohn nicht so gerecht werden kann, wie ich es möchte, weil ich so viel gleichzeitig zu erledigen versuche."

Doch eine Sache will Anna zum Schluss noch klarstellen: "Meine Überforderung hat nichts damit zu tun, dass ich meine Familie nicht lieben würde. Es ist einfach meine eigene Kraft, die mir gerade fehlt."

Das sind die schönsten "Bauer sucht Frau"-Liebesgeschichten:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.